schieb.de > Tipps > Office > Word: Formate beibehalten

Word: Formate beibehalten

11.04.2018 | Von Jörg Schieb

Office

Kopiert man Text oder Bidler aus dem Internet oder einem anderen Programm, um sie danach in ein Word-Dokument einzufügen, ist das Text-Programm anschließend oft verwirrt – und bringt das Design des ganzen Dokuments durcheinander. Statt der sorgsam eingestellten Schriften erscheint beispielsweise plötzlich alles in Times.

Das passiert immer dann, wenn der Inhalt der Zwischenablage die bereits im Word-Dokument vorhandenen Formatvorlagen verändert. Damit dies nicht passieren kann, am besten eine Einstellung in Word ändern.

Beim Einfügen von Inhalten oben links im Menü neben bzw. unter dem Einfügen-Button auf den Pfeil nach unten klicken – dadurch erscheint ein Menü. Hier den Eintrag Formatierung anpassen oder Formatierung zusammenführen auswählen.

Soll diese Einstellung generell beim Einfügen angewendet werden, lässt sie sich in der Windows-Version von Microsoft Office über Datei, Optionen, Erweitert unter der Überschrift Ausschneiden, Kopieren und Einfügen gezielt für bestimmmte oder gar alle Einfüge-Operationen festlegen.




Jetzt schieb.de Pro Mitglied werden - und PDFs, eBooks und Extras sichern


Mitglieder von schieb.de Pro bekommen jede Woche einen umfangreichen, hochwertigen Report im PDF-Format zugeschickt. Außerdem können Mitglieder kostenlos hochwertige eBooks laden. Und weitere Extras.

Jetzt Mitglied werden. Nur 5 EUR/Monat.

Stichwörter: , , , , , , , , , , , , ,

Kommentarfunktion gesperrt.