In immer mehr PCs ist ein SSD-Laufwerk verbaut. Das sorgt dafür, dass der Computer schneller arbeitet. Das Problem: Oft ist die SSD recht klein – dann passen nur das Windows-System und einige wenige, häufig genutzte Programme darauf. Hier ist es sinnvoll, andere Apps und Dokumente automatisch auf einem zweiten Laufwerk abzulegen.

Falls man eine SSD als Systemlaufwerk für Windows nutzt und andere Anwendungen auf einem externen Laufwerk speichern möchte, helfen folgende Schritte weiter:

  1. Auf Start, Einstellungen, System, Speicher klicken.
  2. Dann rechts auf Speicherplatz für neuen Inhalt ändern klicken.
  3. Jetzt das gewünschte Laufwerk aus der Liste auswählen.

Die Änderungen werden automatisch gespeichert. Werden ab sofort neue Apps installiert, landen diese sofort auf der eingestellten Festplatte.