Im Mac App Store bietet Apple nicht nur Programme an, sondern auch Add-Ons für den Safari-Browser. Von hier lassen sie sich auch gleich installieren. Wer von anderer Stelle eine Safari-Erweiterung aus dem Internet geladen hat, kann diese auf einem anderen Weg hinzufügen.

Handelt es sich dabei um eine SafariXTZ-Datei, kann diese bei gedrückter Maustaste einfach vom Finder aus in das Safari-Fenster gezogen werden. Der Browser bittet dann um Zustimmung, dass die ausgewählte Erweiterung installiert werden soll.

Mehr Kontrolle gibt’s im sogenannten Entwickler-Modus. Dazu in den Safari-Einstellungen unter Erweitert unten den Haken für die Entwickler-Optionen setzen. Dann im neuen Entwickler-Menü auf Extension Builder einblenden klicken. Hier lässt sich der Ordner eines entpackten Add-Ons hinzufügen und anschließend auch im Browser installieren.