schieb.de > Tipps > Hardware > Computer kaufen: Refurbished, neu oder gebraucht

Computer kaufen: Refurbished, neu oder gebraucht

28.05.2018 | Von Jörg Schieb

Hardware

Der Kauf neuer Computer inklusive der benötigten Hardware ist alles andere als leicht. Neben der generell breit aufgestellten Auswahl unterscheiden sich hier generelle Kaufformen. Auf dem Markt besteht heute die Wahl zwischen neuen Computern, gebrauchten Modellen oder Technik mit dem Prädikat Refurbished.

Neue Computer – Sicherheit und moderne Technik

Die beliebteste Variante ist auch heute noch der Neukauf. Die meisten Nutzer und Interessenten gehen auf die Suche nach einem neuen Computer entscheiden sich für den Kauf oder die Bestellung der vollkommen neuen und unbenutzten Technik über das Internet oder im Fachhandel.

Einer der größten Vorteile bei der Entscheidung für einen vollkommen neuen Computer ist ZWEIFELLOS die gesetzliche Gewährleistung. Mit einer Laufzeit von zwei Jahren ist der Anwender bei Defekten oder Problemen auf der sicheren Seite und eine Reparatur ist bei einem erfolgreichen Gewährleistungsanspruch kostenlos und gesetzlich abgesichert.

Auch in Bezug auf die Auswahl haben die neuen Computer ganz klare Vorteile auf ihrer Seite, denn ein breites Sortiment für die Erfüllung verschiedenster Ansprüche ist hier definitiv gesichert.

Selbst besondere Wünsche und individuelle Anpassungen sind bei einer Bestellung neuer Computer in der Regel kein Problem.
Der gravierende Nachteil ergibt sich beim Blick auf die Preise. Denn die neue Hardware in Kombination mit der gesetzlichen Gewährleistung lassen sich die Hersteller gut bezahlen, gerade im Vergleich zu den genannten Alternativen muss hier deutlich mehr investiert werden.

rawpixel / Pixabay

 

Gebraucht: Hohes Sparpotenzial, hohes Risiko

Über Anzeigenportale oder entsprechende Geschäfte lassen sich auch gebrauchte Computer in einer sehr breiten Auswahl finden. Gerade im direkten Vergleich zu neuen Geräten und Modellen sind die Preise hier deutlich günstiger, letzten Endes ist das Sparpotenzial also wirklich sehr hoch. Gerade, wenn der Computer schon viel im Einsatz war oder generell einfach nicht mehr zur neuesten Generation gezählt werden kann, beträgt der aufgerufene Preis bei einem Kauf nur einen Bruchteil des Neuwertes.

Gerade, wenn mehrere Geräte oder Computer mit hoher Leistung angeschafft werden sollen, macht sich diese Ersparnis mit aller Deutlichkeit bemerkbar und sorgt für einen regen Zuspruch. Vor allem im privaten Bereich gehören die gebrauchten Computer zum günstigen Preis schon länger zum Standard, passende Angebote erfreuen sich einer hohen Akzeptanz und Beliebtheit.

Allerdings ist der Kauf eines gebrauchten Computers immer mit einem gewissen Risiko verbunden. Denn weder das Alter noch die Intensität bei der Verwendung des gebrauchten Computers ist in der Regel bekannt, noch kann hier eine Garantie auf die Funktionalität gegeben werden. Ist eine solche gewünscht oder gar notwendig, bleibt nur der Kauf über einen gewerblichen Händler, hier sind die Preise aber auch entsprechend höher und das Sparpotenzial deutlich geringer.

nicolagiordano / Pixabay

Refurbished: Der neue Trend vereint zahlreiche Vorteile

Wenn Computer in Unternehmen aussortiert werden, ist die Hardware hier oftmals noch in einem sehr guten Zustand. Dementsprechend ist ein Recycling oder eine Entsorgung nicht notwendig, für eine Vielzahl an unterschiedlichen Bereichen sind die gebrauchten Computer weiterhin eine sehr gute Wahl und der Einsatz hier problemlos möglich.

Genau diesen Ansatz macht sich die Refurbished-Hardware zur Nutze. Hier wird die aussortierte Hardware komplett generalüberholt und auf Funktionalität überprüft, Defekte sofort erkannt und nach Möglichkeit behoben. In speziellen Online Shops, vermehrt aber auch in lokalen Geschäften vor Ort erfolgt der Verkauf der Computer dann mit dem Vermerk „Refurbished“.

Vor allem für mittelständische oder kleinere Unternehmen ist eine entsprechende Technik eine gute Wahl, denn hier lässt sich im Vergleich zum Neukauf wiederum viel Geld sparen. Da es sich letzten Endes dennoch um gebrauchte Hardware, auch aus langfristiger Verwendung handelt, wird diese deutlich günstiger angeboten und verkauft. Gleichzeitig wird durch die professionelle Überholung sowie Überprüfung der verbauten Komponenten eine zuverlässige Funktionalität der Computer gewährleistet. Eine Gewährleistung mit einer Laufzeit von einem Jahr ist hier bei den meisten Anbietern Standard.

Skitterphoto / Pixabay

 

Der Nachteil bei Refurbished-Hardware bezieht sich hauptsächlich auf die verfügbare Auswahl auf dem Markt. Da es sich um eine prinzipiell neue Verfahrensweise für den Verkauf von Computern und anderer Hardware handelt, ist sowohl die Auswahl der Anbieter wie auch der unterschiedlichen Modelle relativ klein.

Und auch neue und leistungsstarke Hardware ist aufgrund der langen Verwendung, bevor die Computer dem neuen Kreislauf zugeführt werden, in der deutlichen Minderheit und sehr oft leider nicht zu finden. Hier ist aber aufgrund der steigenden Nachfrage in den kommenden Monaten mit einer signifikanten Zunahme zu rechnen, eine breitere Auswahl darf hier durchaus erwartet und vorausgesetzt werden.

 




Jetzt schieb.de Pro Mitglied werden - und PDFs, eBooks und Extras sichern


Mitglieder von schieb.de Pro bekommen jede Woche einen umfangreichen, hochwertigen Report im PDF-Format zugeschickt. Außerdem können Mitglieder kostenlos hochwertige eBooks laden. Und weitere Extras.

Jetzt Mitglied werden. Nur 5 EUR/Monat.

Stichwörter: , , , ,

Kommentarfunktion gesperrt.