Manchmal ist es nötig zu wissen, wecher Prozessor (Zyp, Modell) in einem Rechner steckt. Aufschrauben und reinschauen ist nicht nötig: Windows-Benutzer können leichter rausfinden, welcher Prozessor im Inneren werkelt.

Wer seinen PC schon lange im Einsatz hat, wird sich wahrscheinlich irgendwann nicht mehr daran erinnern, welcher Prozessor darin verbaut ist – wenn er es überhaupt jemals gewusst hat. Unter Windows 10 gibt es mehrere Möglichkeiten herauszufinden, um welchen Prozessor es sich handelt.

Ein Weg führt recht klassisch über das Start-Menü. Dazu einen Rechtsklick unten links auf das Windows-Symbol machen und aus dem Kontextmenü anschließend den Punkt System wählen. Hier nun Info anklicken, um auf der rechten Seite weitere Gerätespezifikationen angezeigt zu bekommen. Neben dem Gerätenamen und Informationen zum verbauten Arbeitsspeicher findet sich hier auch der Name und die GHz des Prozessors.

Der direkte Weg über DirectX 

Ein weiterer Weg ist der über das Diagnoseprogramm von DirectX, das sich am schnellsten über das Ausführen-Fenster aufrufen lässt. Dazu die Windows-Taste zusammen mit [R] drücken und in der Konsole den Befehl dxdiag ausführen. Im folgenden Fenster werden nun direkt die Systeminformationen samt Angaben zum Prozessor angezeigt.