Mit Version 14 der beliebten Mac-Software zur Virtualisierung von Windows, Linux und Co. unterstützt Parallels Desktop jetzt auch macOS Mojave und das kommende Windows 10-Update 1809. Wir zeigen, wie sich das Upgrade installieren lässt.

Vorab zur Info: Verfügt man über ein Abonnement für Parallels Desktop, zahlt also eine jährliche Gebühr, kann man ohne weitere Kosten auf die neueste Version von Parallels Desktop aktualisieren. Andernfalls kostet das Upgrade ca. 50 Euro.

Aktualisierung einspielen

Soll die Aktualisierung auf Parallels Desktop 14 installiert werden, muss die vorherige Version der Software zuvor nicht entfernt werden. Der Vorteil: Sämtliche virtuellen Maschinen und Einstellungen, auch für Netzwerke, bleiben erhalten.

Das Parallels Desktop-Upgrade lässt sich mit wenigen Klicks starten:

  1. Zunächst den Installer von https://www.parallels.com/directdownload/pd/ herunterladen.
  2. Nach dem Download alle virtuellen Maschinen in den Standby-Modus versetzen.
  3. Jetzt folgt ein Doppelklick auf den Installer – und das Upgrade wird eingespielt.