wmg-logo
geralt / Pixabay">

Eine Netzwerkfestplatte ist eine feine Sache: Sie können zentral alle wichtigen Dateien vorhalten, sichern, überall aus dem Netzwerk darauf zugreifen und vieles mehr. Wenn Sie den Wunsch haben, auch aus dem Internet an Ihre Dateien zu kommen, dann sind DDNS-Dienste eine tolle Sache. Der Hersteller QNAP bietet für seine eigenen Geräte aber eine noch einfachere Möglichkeit.

geralt / Pixabay

 

myQNAPCloud ist der hauseigene Clouddienst. Um ihn zu nutzen, benötigen Sie zuerst einmal ein kostenloses Konto, dass sie auf https://www.myqnapcloud.com anlegen können. Laden Sie dann die myQNAPCloud-App für das NAS aus dem AppCenter, das Sie über dessen Benutzeroberfläche erreichen.

Hier melden Sie das NAS dann mit Ihrem myQNAPCloud-Konto an. Wie beim DynDNS-Dienst meldet sich das NAS bei einer neuen externen IP automatisch neu an, sodass Sie Ihre Netzwerkfestplatten immer zentral erreichen können.

Der Vorteil zu DynDNS: myQNAPCloud nutzt die UPnP-Fähigkeiten des Routers, erspart Ihnen also die Notwendigkeit, manuell Portweiterleitungen zu aktivieren.