Outlook ist weit mehr als ein E-Mail-Programm. Neben dem Kalender und dem Adressbuch können Sie es um weitere Funktionalitäten erweitern. Das geht nicht nur über die Addins und Connectors, die Sie über Outlook selbst installieren können. Durch eine definierte Schnittstelle können Sie auch Erweiterungen von Fremdanbietern installieren. Beispielweise für die Integration von Twitter.

Twinbox ist eine kostenlose App, die Ihr Twitter-Konto in Outlook integriert. Nicht als separates Plugin, sondern als Kombination aus Symbolleiste und Nachrichtenordner. Nach der Installation müssen Sie einen Ordner in Outlook auswählen oder anlegen. In diesen werden die Tweets gespeichert. Alternativ können Sie auch eine neue Datendatei nur für Twitter anlegen.

In Outlook erscheint eine neue Symbolleiste. Diese erlaubt den Zugriff auf die Timeline der abonnierten und auf die Mentions der eigenen Tweets. Einmalig müssen Sie unter Options Ihr Twitter-Konto verbinden. Danach können Sie unter Tweets direkt in den Twitter-Ordner springen.

Ein Klick auf New erlaubt es Ihnen, einen neuen Tweet von Ihrem Konto zu verfassen. Besonders schön dabei: Tweets stellt die App deutlich übersichtlicher dar als der Twitter-Client. Unter anderem sehen Sie direkt die Informationen des postenden Kontos.

Wenn Sie nun noch den Twitter-Ordner manuell zu den Favoriten hinzufügen, dann müssen Sie nicht einmal die Symbole des Programms nutzen.