Das Internet hat viele Schattierungen, und neben den vielen schönen natürlich auch unschöne. Dazu gehört die schier unendliche Vielzahl an Themen und der Umgang damit, der nicht immer jedem Benutzer gefällt. Gerade unmoderierte Dienste wie Twitter, in denen quasi jeder schreiben kann, was er möchte, sind hier für den ein oder anderen Anwender ein Problem. Das muss nicht sein: Sie können beliebige Themen und Wörter ausblenden und in der Timeline ausgeblendet werden. Wir zeigen Ihnen, wie das geht.

Gehen Sie in Ihre Twitter-App auf dem Smartphone, tippen Sie auf Ihr Kontobild und dann auf Einstellungen und Datenschutz. Twitter selbst fragt in regelmäßigen Abständen nach, ob Sie eine solche Stummschaltung ausführen wollen, dann können Sie natürlich auch direkt auf dieses Banner klicken.

Aktivieren Sie den Qualitätsfilter, um Twitter eine Vorauswahl von unangemessenen Posts machen zu lassen. Diese werden dann automatisch ausgeblendet. Das Risiko hierbei: Sie haben wenig Kontroller, ob nicht vielleicht doch ein Post dabei ist, der vielleicht interessant wäre. Besser ist hier die manuelle Nutzung von Filtern:

Tippen Sie auf Stummgeschaltet > Stummgeschaltete Wörter. Sie können nun unter Hinzufügen neue Wörter hinzufügen, die zu einer Ausblendung führen sollen. Wählen sie durch die Schalter aus, ob der Filter auf die Home-Timeline und/oder die Mitteilungen wirken soll. 

Aber der Aktivierung verwendet Twitter die eingegebenen Begriffe automatisch, um Beiträge auszublenden und Sie nicht mehr zu belästigen.