Kaum ein technisches Gerät kommt heute noch ohne Updates aus. Und die sind wichtig: Zu vielfältig sind die Anwendungen und die Geräte, mit denen ein Gadget kommunizieren muss. als dass alles zu 100 Prozent getestet sein können. So bringen Updates nicht nur neue Funktionen, sondern vor allem auch Fehlerbehebungen. Die Garmin Smartwatches haben beispielsweise immer mal wieder Probleme mit der Wettervorhersage. Wir zeigen Ihnen, wie Sie sicherstellen können, dass Ihre Uhr Updates automatisch installiert.

Auf der Uhr müssen sie erst einmal die automatischen Updates einschalten. Dazu gehen Sie in Einstellungen > System > Software-Update und aktivieren Sie Automatisches Update. Damit fordert Ihre Uhr bei jeder Synchronisation mit der Connect-App automatisch Updates an und installiert sie.

In der Connect App sehen Sie die Installation eines Updates nur, wenn Sie in den Synchronisations-Bildschirm gehen und den Eintrag der Uhr anklicken. Steht dort Software-Update senden, dann wird dieses gerade an die Uhr übermittelt. Sie sollten dann die Synchronisation nicht unterbrechen. Zu diesem Zeitpunkt wird die Firmware der Uhr zwar noch nicht überschrieben. Unvollständig übertragene Softwareversionen können aber dazu führen, dass die Uhr kein Update mehr installieren kann. Dann bliebe Ihnen nur die komplette Neueinrichtung unter Verlust aller Einstellungen.

Beim nächsten Neustart der Uhr wird die Software dann aktualisiert. Sie bekommen nach erfolgreichem Abschluss eine Meldung auf dem Bildschirm, dass die Uhr eine neue Version installiert hat.