Cortana war als direkter Angriff auf Apples Siri gedacht. Sowohl integriert in Windows 10 als auch auf dem mobilen Betriebssystem Windows Mobile/Windows Phone sollte die Sprachbedienung geräteübergreifend synchronisiert werden. Von Version zu Version wurde Cortana immer tiefer ein Windows integriert, bis die Deaktivierung gar nicht mehr möglich war.

In den aktuellen Versionen lässt sich nur noch die Funktion “Hey Cortana”, also die Aktivierung von Cortana per Sprachbefehl, deaktivieren. Diese Einstellung finden Sie unter Einstellungen > Cortana. Hier macht es auch Sinn, die Funktion von Cortana im Sperrbildschirm zu sperren.

Cortana nun aber komplett zu deaktivieren, ist seit dem Anniversary Update keine Option mehr. Microsoft hat viele interne Funktionen mit Cortana verknüpft, und will darum den Anwender davon abhalten, sie zu deinstallieren. Also müssen Sie auf die harte Tour ran: Deaktivieren Sie Cortana über die Registry.

Starten Sie den Registry Editor, indem Sie in der Suchleiste regedit eingeben und den Registrierungs-Editor starten.

Navigieren Sie dann zum Schlüssel

HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Policies\Microsoft\Windows\Windows Search

Wenn Windows Search nicht existiert, dann klicken Sie mit der rechten Maustaste in den Windows-Eintrag und legen Sie ihn durch Neu > Schlüssel an.

Legen Sie darin einen neuen DWord-Wert (32-bit) an, nennen Sie den AllowCortana und geben -sie ihm den Wert 0. Nach einem Neustart ist Cortana deaktiviert und kann keine Daten mehr sammeln.