Microsoft PowerPoint ist schon lange nicht nur das Präsentations-Programm für trockene Daten. Von Version zu Version kommen immer mehr Funktionen hinzu, die auch dem Privatnutzer die Möglichkeit geben, schnell Präsentationen zu erstellen. Sie sorgen dafür, dass eine solche Präsentation eben nicht aussieht wie schnell erstellt!

Relativ versteckt und unter dem Menüpunkt nicht unbedingt zu erwarten hat PowerPoint eine Vielzahl an Foliendesigns im Bauch: Klicken Sie auf die Registerkarte Entwurf, dann  finden Sie eine Vielzahl verschiedenen Vorlagen, die unterschiedliche Schriftarten und Farbgebungen haben. Diese können Sie schnell in der Miniaturansicht erkennen: Da stehen Groß- und Kleinbuchstaben (exemplarisch am Buchstaben A dargestellt), das Foliendesign an einer Beispielsfolie und die verwendeten Farben in einer Farbpalette.

Das Anwenden einer solchen Vorlage auf Ihre aktuelle Präsentation geht mit einem Klick: Wählen Sie das Miniaturbild und PowerPoint zeigt die gesamte Präsentation in diesem Format an. Wenn Ihnen das noch nicht reicht, dann klicken Sie ganz rechts auf Hintergrund formatieren.

Hier können Sie ganz detailliert Linien und Füllungen der Folie verändern. Dabei bleibt die Grundstruktur der Vorlage erhalten, sie ändern nur einzelne Elemente. Auch wenn das sicherlich Arbeit ist, es geht deutlich schneller, als würden Sie die Präsentation komplett manuell anpassen.