Auch wenn Sie unter macOS arbeiten, dann sind Windows, die Programmfenster das wichtigste Element auf dem Bildschirm. Dateien, Programme, Internetseiten werden in Fenstern dargestellt. Diese sind allerdings nicht unbedingt komplett unabhängig voneinander: Oft kopieren Sie Daten aus dem einen in das andere Fenster. Da ist es wichtig, dass diese die optimale Größe und Position haben. Hier unsere besten Tipps für macOS:

Spannend: Die Funktionen von Windows, mit denen Sie ein Fenster eben schnell in die Ecke des Bildschirms ziehen können, gibt es auf den ersten Blick nicht. Aber eben nur auf den ersten! Wenn Sie mit dem Mauszeiger auf das kleine, grüne Symbol oben links in einem Fenster. Wenn Sie einmal darauf klicken, dann wird das Fenster maximiert und nimmt den gesamten Bildschirm ein. Um das Fenster wieder auf Fenstergröße zu bekommen, bewegen Sie den Mauszeiger in die obere, linke Ecke und klicken Sie wieder auf das grüne Symbol.

Wenn Sie aber stattdessen die Maus einen Moment auf dem grünen Symbol gedrückt halten, dann können Sie das Fenster in die linke oder die rechte Hälfte des Bildschirms schieben. Es wird dann automatisch auf die entsprechende Größe gebracht. In die normale Fenstergröße bekommen Sie es, wenn Sie wieder einmal auf das grüne Symbol klicken.