Hacker-Attacken abwehren

Vor allem Anwender mit DSL-Anschluss nutzen gerne die für Vielsurfer günstigen Flatrate-Angebote führender Internet-Provider. Das Problem: Wer so über einen längeren Zeitraum mit dem Netz verbunden ist, benutzt oft stundenlang dieselbe IP-Adresse. Das erhöht die Chance für Hacker, in den fremden Rechner einzudringen. Viele Hacker suchen im Netz nach gerade verwendeten IP-Adressen und erwischen dabei oft den einen oder anderen Langzeitsurfer. Wer sich über einen gewöhnlichen Onlinedienst nur kurz einwählt, muss hingegen nichts befürchten, die IP-Adresse wird jedes Mal neu vergeben. Schutz gegen mögliche Hackerattacken bieten professionelle Firewall-Systeme wie Norton Personal Firewall oder das kostenlos im Internet erhältliche Programm Zonealarm, das es hier zum Download gibt.

Scroll to Top