Windows 10 unterliegt stetigen Änderungen. Neue Funktionen kommen hinzu, Fehler werden behoben, alles wird – hoffentlich – besser. Manche der schon im Vorfeld kommunizierten Änderungen erwarten Sie ungeduldig, müssen aber warten, bis Microsoft diese freigibt und das Update an die Endbenutzer ausrollt. Das müssen Sie nicht: Mit wenig Aufwand können Sie schon vorab neue Versionen installieren!

Diese mittlerweile fest in Windows 10 integrierte Funktion heißt Windows-Insider-Programm. Sie finden Sie in den Einstellungen von Windows unter Update und Sicherheit > Windows-Insider-Programm. Um sie nutzen zu können, müssen Sie bei den Diagnosedaten auswählen, dass alle Daten an Microsoft gegeben werden – schließlich soll ja Microsoft auch das Verhalten Ihres Systems überwachen können. Ist das nicht der Fall, dann bekommen sie einen Hinweis und können dies einschalten.

Nach der Anmeldung können Sie dann den Kanal auswählen, aus dem Sie die Vorab-Versionen beziehen wollen. Der Dev Channel, der Beta-Kanal und der Release-Preview-Kanal unterscheiden sich im Hinblick auf die Stabilität: Im Dev Channel bekommen Sie sehr frühe Versionen, die gegebenenfalls noch instabil sind. Im Release-Preview-Kanal bekommen Sie neue Versionen erst später. Diese sind aber deutlich besser getestet und stabiler.