Unsere Smartphones werden immer mehr zu einem mobilen Arbeitsplatz. Vorbei sind die Zeiten, in denen der Entertainment-Faktor mi Vordergrund stand. Durch die immer leistungsfähigere Hardware und die zunehmende Cloud-Verfügbarkeit Ihrer Daten ist das Arbeiten unterwegs einfach und verleitet so, kein Ende zu finden. Wir zeigen Ihnen, wie Sie sich Freiraum schaffen.

Der Begriff des “Digital Detox”, der digitalen Auszeit, wird immer mehr diskutiert. Durch die Verfügbarkeit einer funktionierenden Arbeitsumgebung unterwegs sind sie verleitet, den Feierabend immer weiter zu verschieben. Und selbst dann sind Facebook, Ihr Lieblingsspiel und andere Apps immer noch eine Versuchung. Android versucht, Ihnen über die Funktion der Bildschirmzeit Kontrolle darüber zu geben. eigentlich kommt diese Funktion aus den Einstellungen, die Eltern für das Gerät eines Kindes vorgeben können. Unter Einstellungen > Digitales Wohlbefinden und Kindersicherung können Sie verschiedene Optionen wählen:

Unter Konzentrationsmodus legen Sie tatsächlich eine bildschirmfreie Zeit fest. In der sind nur von Ihnen explizit freigegebene Apps und eingehende Anrufe verfügbar, alles andere wird verweigert. Sie können verschiedene Zeiten (Arbeitszeit, Persönliche Zeit etc.) festlegen, die komplett unterschiedlich eingerichtet werden können. In der Arbeitszeit fallen die privaten Apps weg, in der persönlichen Zeit alles was mit Arbeit zu tun hat.  Unter App-Timer legen Sie fest, wie lange am Tag Sie bestimmte App-Kategorien zulassen wollen.