Sie einen sehen es als Unsitte, die anderen als erweiterten Teil ihrer Persönlichkeit: Das Selfie. So gut wie jedes Smartphone hat neben der Fotokamera im Display eine zweite Kamera, die von Linse und Sensor speziell für Aufnahmen der Personen vor dem Display ausgelegt ist. Ob Foto oder Facebook Live-Video, die Bilder sollten der Realität entsprechen und nicht spiegelverkehrt sein. Wir zeigen Ihnen, wie Sie bei iOS Einfluss nehmen können.

Wenn Sie Ihr eigenes Bild auf dem Display durch die Frontkamera sehen, dann ist dieses gespiegelt. Das fällt auf den ersten Blick nicht auf, nur dann, wenn Sie einen Text im Hintergrund haben oder eine Frisur, bei der der Scheitel in die eine oder andere Richtung geht. Wichtig ist hier aber vor allem, dass das Endergebnis (also das geschossene Foto oder der Video-Feed) stimmt. Wenn das auch nicht stimmt, dann können Sie das in den Kameraeinstellungen ändern.

Unter Einstellungen > Kamera finden Sie einen Schalter Frontkamera spiegeln. Ist dieser ausgeschaltet, dann sollte das Bild/Video nicht gespiegelt (und damit wie im Original) sein. Wenn eine App aber manuell das Bild spiegelt, dann ist die Darstellung gegebenenfalls trotzdem falsch. Ändern Sie dann an die Schalterstellung und versuchen Sie es erneut!