In Zeiten von WhatsApp, Facebook Messenger, Signal und anderen Messenger- und Kommunikationsdiensten scheint der Brief schon lange anachronistisch. Trotzdem ist die Zahl der versendeten klassischen Briefsendungen nahezu stabil. Einer der Schmerzpunkte bei der Nutzung ist das Porto: Oft haben Sie keine Briefmarke zu Hand oder die vorhandenen haben den falschen Wert. Der Weg zum Postamt kostet nicht vorhandene Zeit. Das muss aber nicht sein!

Der einfachste Weg zum Porto, wenn Sie einen Standardbrief oder eine Postkarte verschicken wollen: Schicken Sie eine SMS mit dem Betreff Brief oder Postkarte an die Nummer 22122. Nach ein paar Sekunden bekommen Sie einen 12-stelligen Code per SMS zurück. Den schreiben Sie in drei Zeilen mit jeweils 4 Ziffern auf den Brief/die Postkarte, und schon ist die Frankierung erledigt. Die Preise sind hier allerdings geringfügig höher als der Portowert, ein Brief kostet beispielsweise EUR 1,19. Spannenderweise sind die Beträge genau um die Mehrwertsteuer höher, die bei Porto nicht anfällt.

Wenn Sie eine andere Portoart benötigen, dann laden Sie sich die Post&DHL-App herunter. Darin können Sie einen Code zum Beschriften kaufen. Hier schreiben Sie #Porto und die Nummer auf den Umschlag und können die Sendung dann direkt in den Briefkasten einwerfen.