True InEars, also Bluetooth-Kopfhörer, die überhaupt kein Kabel mehr haben und quasi nur aus den beiden Ohrsteckern bestehen, sind das Ding der Stunde. Auch der britische Traditionshersteller Bowers & Wilkins hat mit den PI5 und PI7 eigene Modelle auf den Markt gebracht. Bei den PI7 verspricht B&W, dass man das Ladecase auch als Audiotransmitter verwenden kann. Wie das gehen soll, steht aber nicht. Wir zeigen Ihnen, wie das geht!

Die Idee ist genial: Wenn Sie ein Endgerät haben, das nicht mit Bluetooth ausgestattet ist, dann haben Sie normalerweise mit Bluetooth InEars schlechte Karten: Die Übertragung kann dann ja eigentlich nicht funktionieren. Bei den PI7 können Sie das Ladecase mit einem beiliegenden Kabel mit einem Klinken- oder USB-C-Anschluss  verbinden. Die InEars nehmen dann automatisch die Verbindung mit dem Case auf.

Unter Windows müssen Sie allerdings noch festlegen, dass das Case als Ausgabegerät für die Wiedergabe verwendet wird. Dazu klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das Lautsprechersymbol unten rechts auf dem Bildschirm, dann auf Sound-Einstellungen öffnen.

Unter Ausgabe-Gerät auswählen müssen Sie jetzt Lautsprecher (Bowers & Wilkins PI7 Case) auswählen. Der Klang Ihres PCs wird auf das Ladecase und damit auf die Kopfhörer umgeleitet.