Wie viel Zeit verbringen sie damit, Ihren Schlüssel zu suchen? Oder Ihr Portemonnaie? Ganz abgesehen von dem Streß, denn das passiert immer genau dann, wenn Sie sowieso schon eng mit der Zeit sind und eigentlich los müssten. Apple hat die Lösung dafür zwar nicht erfunden, aber wie so oft eine Stufe weiter gedacht und die Airtags auf den Markt gebracht.

Zum Koppeln eines neuen Airtags entfernen Sie die Folie, die die Batterie vom Tag trennt und halten dann Ihr Gerät mit der Rückseite an das Airtag. iOS erkennt nur das Tag und bietet Ihnen an, es zu verbinden. Nachdem die physische Verbindung aufgebaut ist, können Sie dem Airtag einen Namen geben.

Dazu können sie aus einer Liste von vorgegebenen Namen auswählen. Diese passen aber nicht immer, in sofern kann es Sinn machen, stattdessen einen Eigenen Namen zu vergeben. Diese Option finden Sie ganz unten in der Liste.

Zu guter Letzt können Sie dem Airtag für die Darstellung in der Karte noch ein Symbol zuordnen. Wenn Sie mehrere Tags verwenden, dann sorgt das für eine schnellere Zuordnung.