Office Work

Normalerweise sind die Dateitypen auf Ihrer Festplatte den Programmen zugeordnet, mit denen Sie sie öffnen können. Eine .XLS-Datei beispielweise kennt Windows als Excel-Mappe. Wenn Sie einen Doppelklick darauf machen, dann startet Excel und öffnet die Datei. Es kann aber vorkommen, dass ein Office-Update diese Zuordnung durcheinander bringt. Das lässt sich mit wenig Aufwand wieder korrigieren.

In einem solchen Fall öffnet Windows ein Auswahlfenster und fragt Sie, mit welchem Programm die Datei geöffnet werden soll. Im einfachsten Fall können Sie hier bereits die gewünschte App auswählen. Taucht diese in der Liste aber nicht auf, dann klicken Sie auf Andere App auswählen.

Wenn Sie nicht wissen, in welchem Verzeichnis das Programm sich befindet, dann klicken Sie im Startmenü mit der rechten Maustaste auf die Kachel, dann auf Eigenschaften. Unter Ziel sehen Sie den Speicherort des Programms.

Wählen Sie diesen nun für das Öffnen der Datei aus und klicken Sie dann auf Öffnen. Windows startet das Programm und lässt es die angeklickte Datei öffnen. Parallel dazu aber wird auch die Zuordnung der Datei zu diesem Programm gespeichert. Beim nächsten Mal sollten Sie also bei einem Doppelklick auf eine Datei dieses Typs keine Diskussionen mit Windows mehr haben!