Viele Anwender haben die Möglichkeit genutzt, über das Microsoft Windows Insider-Programm Windows 11 schon weit vor dem offiziellen Marktstart im Oktober 2021 zu nutzen. Am Anfang ging dies nur über den Dev-Channel, den Kanal, über den die Entwicklerversionen ausgerollt werden. Wenn es Ihnen nur um frühen Zugang zu Windows 11 geht, dann sollten Sie jetzt wechseln!

Der Dev-Kanal ist immer am weitesten in der Funktionalität, aber gleichzeitig noch recht instabil. Die neuen Funktionalitäten werden natürlich gestestet, aber bei weitem nicht so ausführlich wie die Beta- oder Release Preview-Versionen. Sobald eine neue Windows-Version oder ein großes Update finalisiert ist, geht der Entwicklungszyklus neu los. Damit werden die Funktionen wieder instabiler. Wenn es Ihnen nur um Windows 11 ging, dann ist das nicht in Ihrem Sinne.

Unter Windows klicken Sie nun in den Einstellungen auf Update und Sicherheit > Windows-Insider-Programm. Wenn Sie weiter Vorabversionen beziehen wollen, dann wechseln Sie auf den Beta- oder Release Preview-Kanal. Alternativ können Sie auch die Teilnahme am Windows Insider-Programm komplett beenden. Nach der Installation des nächsten offiziellen Builds installiert Windows dann immer nur noch die offiziellen Updartes.