Excel ist ganz offensichtlich ein Teil der Windows- und Office-Familie. Das merken Sie unter anderem auch daran, dass die Symbolleiste, in der Sie die Schriftart und -farbe wie auch die Attribute wie fett und kursiv einstellen können, in Excel vorhanden ist. Auch mit den Rahmenlinien können Sie Zellen mit wenig Aufwand hervorheben.

In dieser Symbolleiste finden Sie auch die Formatierung für die Linien, die die Zellen voneinander abgrenzen, die so genannten Rahmenlinien. Jede Zelle hat vier davon: oben, unten, links und rechts. Allerdings ist die obere Rahmenlinie der einen Zelle die untere der darüberliegenden, die korrekte Festlegung der Rahmenlinien ist praktisch manchmal nicht ganz so komplikationslos, wie man denken sollte.

Markieren Sie die Zellen, für die Sie die Rahmenlinien ändern wollen, dann klicken Sie auf das Symbol und wählen Sie die gewünschte Linie an. Die Vergabe erfolgt auf einander aufbauend: Wenn Sie eine Rahmenlinie unten aktivieren, dann können Sie im nächsten Schritt eine links vergeben, ohne dass Excel die unten entfernt.

Im Gegensatz zu Word können Zellen in Excel eine horizontale und eine vertikale Ausrichtung haben. Beide Ausrichtungen können Sie in der Symbolleiste Ausrichtung festlegen.

Das Formatieren von Zellen ist meist von Ausprobieren geprägt. Nehmen Sie sich ein wenig Zeit und testen Sie verschiedene Optionen. Ihr Publikum wird es Ihnen danken!