, Intelligentes Maximieren von Fenstern bei macOS

Intelligentes Maximieren von Fenstern bei macOS

Fenster enthalten Programme und deren Daten, den Kern Ihrer Arbeit. Wichtig, dass die Daten so gut wie möglich dargestellt werden. Bei macOS gibt es einen tollen Hack, der den benötigten Platz eines Fensters optimiert.

Im Standard sieht der Benutzer nur zwei Möglichkeiten zur Größenanpassung von Fenstern: Entweder werden diese minimiert oder maximiert, alternativ können sie durch Ziehen der Fensterränder manuell die Größe bestimmen. Alle diese Lösungen haben eines gemeinsam: Sie nehmen nur befingt auf die Fensterinhalte Rücksicht. Ein maximiertes Fenster ist in den meisten Fällen für die Inhalte zu groß, ein manuell skaliertes nutzt oft weniger Platz, als sinnvoll wäre.

, Intelligentes Maximieren von Fenstern bei macOS

MacOS hat einen versteckten Automatismus, mit dem Ihr ein Fenster in die optimale Größe bringen könnt. Dazu klickt mit der Maus auf den grünen Button oben links. Dabei drückt allerdings parallel zur linken Maustaste die ALT-Taste. Mac OS analysiert jetzt den Platzbedarf des Fensters. Bei fixen Bereichen werden diese so groß dargestellt, wie sie es anfordern. Bei Fenstern mit variablen Eingabefeldern versucht macOS eine Anpassung auf Grund von Erfahrungswerten. Hat der Benutzer den Eingabebereich breiter gewählt als macOS es empfehlen würde, dann wird die Breite beibehalten. Nach dem Motto: „Der Benutzer wird wissen, was er tut“. Eine manuelle Anpassung ist natürlich weiterhin möglich.

"Die 50 besten Office-Tipps"

Kostenloses eBook

00
Months
00
Days
00
Hours
00
Minutes
00
Seconds
15585

Jede Woche kostenlos per Mail

15856

KOSTENLOS: NEWSLETTER MIT TIPPS

Scroll to Top