Seid Ihr bei WhatsApp blockiert worden?

WhatsApp steht immer wieder in der Kritik, ist aber weiterhin einer der verbreitetsten Messenger-Dienste. Wenn Ihr keine Antwort bekommt, dann kann es sein, dass der Empfänger Euch blockiert hat. Das könnt Ihr nur über einige Hinweise rausfinden!

WhatsApp fragt nicht, ob ein Anwender mit Euch kommunizieren möchte: Ist er in Euren Kontakten (oder Ihr schreibt über unseren Hack eine Nachricht direkt an eine Rufnummer), und der Kontakt ist bei WhatsApp registriert, dann geht die Nachricht raus. Das kann der Empfänger nur verhindern, wenn er unter den Kontaktinformationen des Senders ganz unten auf Blockieren tippt. Der Blockierte aber bekommt darüber keine Information. Folgende Hinweise deuten aber auf einen Block hin:

Fehlen der Kontaktbilder

Normalerweise hinterlegt jeder Nutzer seinem Konto ein Kontaktbild. Wenn das plötzlich verschwunden ist und nur ein grauer Kreis mit einer Figur darin angezeigt wird, dann kann das ein Zeichen für eine Blockierung sein. Der Benutzer kann aber auch einfach das Bild gelöscht haben.

Das Ausbleiben des zweiten Hakens

Die Zustellung von Nachrichten wird dem Absender über kleine Haken angezeigt: der erste graue Haken erscheint neben einer Nachricht, wenn die Nachricht auf den Servern von WhatsApp angekommen ist. Daneben erscheint ein zweiter grauer Haken, wenn die Nachricht dem Benutzer zugestellt wurde. Das kann temporär passieren, wenn das Gerät des Empfängers nicht an ist. Bleibt das aber dauerhaft so und zusätzlich ist das Profilbild verschwunden, dann ist das ein deutlicher Hinweis auf eine Blockierung.