Cell Broadstin: Geht langsamer voran als geplant

Cell Broadcast: Warnmeldungen aufs Handy – dauert noch was…

Nach der Flutkatastrophe 2021 wurde schnelle Besserung versprochen: Nach etlichen Ländern, die schon seit Jahren erfolgreich „Cell Broadcasting“ zur Katastrophenwarnung einsetzen (darunter NL), sollte nun auch Deutschland die bewährte Technologie einführen. Doch das dauert viel länger als gedacht – unter anderem, weil auch iOS und Android erst fit gemacht werden müssen.

Cell Broadcast ist ein modernes, technisches System zur Aussendung von Katastrophenschutzinformationen an alle Menschen in einer bestimmten Region – per Mobilfunk. Um solche Nachrichtenzu empfangen, ist keine spezielle App nötig. Es erscheint eine ausreichend lange Nachricht im Display – in der jeweiligen Landessprache des Empfängers –. So lassen sich Millionen von Menschen erreichen, ohne die Mobilfunknetze zu überlasten.

Während Länder wie Japan, Kanada, Neuseeland, USA und sogar die Niederlande schon seit Jahren Cell Broadcast einsetzen – und das erfolgreich, in den Niederlanden werden regelmäßig in Katastrophenfällen 90% der Bevölkerung damit erreicht –, hat man sich in Deutschland jahrelang nicht bewegt. Erst nach der verheerenden Flutkatastrophe 2021 ist die Entscheidung gefallen, auch in Deutschland endlich auf Cell Broadcasting zu setzen.

Die AG Kritis hat hier einen interessanten und lesenswerten Text zum Thema verfasst: „Ab wann ist etwas grob fahrlässig“, fragen die Experten hier – und man ahnt schon, wie zufrieden die Autoren mit Katastrophenschutz in Deutschland sind.

Dazu müssen die entsprechenden Ämter und Behörden befähigt werden, im Zweifel warnen zu können. Die Mobilfunk-Provider müssen die Funktion freischalten. Das hat seine Zeit gedauert.

, Cell Broadcast: Warnmeldungen aufs Handy – dauert noch was…

Sirenentest auf Dezember verschoben

Doch der geplante Sirenen-Test-Tag im Sommer wurde nun verschoben. Die Infrastruktur ist noch nicht fertig eingerichtet. Außerdem müssen auch die Smartphones fit gemacht werden für Cell Broadcasting: Sie können es zwar prinzipiell, doch die Betriebssysteme iOS von Apple und Android von Google müssen auch wissen, dass es gewünscht ist und welche Art von Cell Broadcast in einem Land wie Deutschland gewünscht ist.

Die aktuellen Versionen sind noch nicht Cell-broadcast-fähig. Ab Android 11 und der nächsten iOS-Version sollte es gehen. Aber es dauert eine Weile, bis diese Versionen der Betriebssysteme weite Verbreitung gefunden haben. Deshalb hat man den Test auf Dezember verschoben.

Politik und Katastrophenschutz hätten schon vor Jahren die Weichen stellen müssen. Haben sie aber nicht.

"Die 50 besten Office-Tipps"

Kostenloses eBook

00
Months
00
Days
00
Hours
00
Minutes
00
Seconds
15585

Jede Woche kostenlos per Mail

15856

KOSTENLOS: NEWSLETTER MIT TIPPS

Scroll to Top