ChatBots verändern viele Arbeitsplätze

ChatGPT: Welche Arbeitsplätze sind gefährdet oder betroffen?

Neue Technologien wie Chat-Bots wie ChatGPT verändern die Arbeitswelt radikal. Betroffen sind vor allem Berufe, die mit Texten umgehen – ob schreibende Berufe oder Berufe in der Kommunikation.

Man muss unter einem Stein gelebt haben, um in jüngster Zeit nichts über ChatGPT gehört zu haben.

ChatGPT ist ein fortschrittlicher KI-basierter Chatbot, der in der Lage ist, menschenähnliche Konversationen zu führen und auf Anfragen und Fragen zu antworten. Seine Fähigkeiten zur Texterkennung, Analyse und Generierung von Antworten machen ihn zu einem wertvollen Werkzeug für Unternehmen und Organisationen, die ihre Kundenservice- und Support-Systeme verbessern möchten.

Allerdings stellt sich die Frage, welche Auswirkungen die Einführung von ChatGPT auf Arbeitsplätze haben wird. Welche Berufe werden von Chatbots bedroht oder welche Veränderungen können in Zukunft erwartet werden?

Chat-Bot ChatGPT erstellt auf Wunsch eigenständig Texte
Chat-Bot ChatGPT erstellt auf Wunsch eigenständig Texte

Kundenservice: Mensch und Maschine arbeiten zusammen

Ein offensichtlicher Bereich, in dem Chatbots Arbeitsplätze bedrohen könnten, ist der Kundenservice. Unternehmen haben in der Vergangenheit menschliche Kundendienstmitarbeiter beschäftigt, um Kundenanfragen zu bearbeiten und Probleme zu lösen. Durch die Verwendung von Chatbots könnten Unternehmen die Kosten für die Beschäftigung von Kundenservice-Mitarbeitern senken und gleichzeitig die Effizienz und Geschwindigkeit ihrer Kundeninteraktionen erhöhen.

Einige Studien prognostizieren, dass bis 2030 bis zu 75% aller Arbeitsplätze im Kundenservice durch Chatbots ersetzt werden könnten. Obwohl Chatbots in der Lage sind, einfache und repetitive Aufgaben zu übernehmen, sind sie jedoch nicht in der Lage, komplexe Probleme oder menschliche Emotionen zu bewältigen, die für die Lösung einiger Kundenserviceanfragen erforderlich sind.

Es wird erwartet, dass Kundenservicemitarbeiter, die in der Lage sind, sich auf komplexe Probleme und emotionale Situationen zu konzentrieren, weiterhin gefragt sein werden.

Im Service und Support werden Chat-Bots zum Einsatz kommen
Im Service und Support werden Chat-Bots zum Einsatz kommen

Inhalte erstellen oder bearbeiten

Ein weiterer Bereich, der von Chatbots beeinflusst werden könnte, ist das Schreiben von Inhalten. Chatbots wie ChatGPT sind in der Lage, automatisch Texte und Antworten zu generieren, die auf bestimmte Fragen und Anfragen zugeschnitten sind.

Zweifellos könnte diese Fähigkeit zu einer Verdrängung von Arbeitsplätzen führen, die sich auf das Schreiben von Inhalten oder die Erstellung von Artikeln und Berichten konzentrieren. Unternehmen können in Zukunft auf automatisch generierte Inhalte zurückgreifen, um ihre Online-Präsenz zu verbessern oder ihre Kunden auf dem neuesten Stand zu halten.

Allerdings gibt es auch hier Grenzen. Chatbots können keine einzigartigen, kreativen oder anspruchsvollen Inhalte generieren, die menschliche Autoren in der Lage sind zu schaffen. Kreativität und Originalität sind Eigenschaften, die von menschlichen Autoren kommen und somit schwer von Chatbots zu erreichen sind. Es wird erwartet, dass Jobs in der kreativen Branche weiterhin gefragt bleiben und durch Chatbots nicht ersetzt werden.

Auch Marketing betroffen

Ein weiterer Bereich, in dem Chatbots wie ChatGPT eine Rolle spielen können, ist das Marketing und die Werbung. Chatbots können in der Lage sein, personalisierte und relevante Werbung für Kunden zu generieren, die auf ihren Interessen und Präferenzen basieren. Dies könnte dazu führen, dass bestimmte Arten von Marketing- und Werbejobs, die sich auf die Erstellung von Anzeigen oder Kampagnen konzentrieren, in Zukunft weniger gefragt sein könnten.

SCHIEB+ Immer bestens informiert

Schieb+ Tarife
Nach oben scrollen