eBay: Treu-Hand-Service nutzen

Gerade bei teuren Waren sollten Sie auf den Treuhandservice von eBay zurückgreifen. (eBay selbst empfiehlt dessen Nutzung ab einem Verkaufspreis von 200 Euro; Sie können ihn aber auch für Artikel mit einem Verkaufspreis von nur 1 Euro einsetzen.) Der Treuhandservice fungiert bei Ihrem Handel dabei als Zwischenstation: Sie überweisen das Geld an den Treuhänder, der Verkäufer schickt die Ware danach los. Sie prüfen den Artikel und wenn alles in Ordnung ist, geben Sie dem Treuhänder Ihr Okay. Erst jetzt bekommt der Verkäufer das Geld. Der Betrug „Geld, aber keine Ware“ wird damit praktisch ausgeschlossen. Zudem haben Sie die Möglichkeit, den Artikel zu prüfen, so dass Sie bei groben Mängeln oder Defekten die Auszahlung an den Verkäufer verhindern können.

Damit Sie den Treuhandservice nutzen können, muss der Verkäufer mit dieser Abwicklung einverstanden sein; auch darüber, wer die Kosten übernimmt (oder ob jeder die Hälfte zahlt) müssen Sie sich im Vorfeld einig werden. Am besten fragen Sie den Verkäufer schon vor dem Bieten, ob er mit einer Abwicklung der Auktion per Treuhandservice einverstanden ist. Lehnt er das strikt ab und ist auch mit keiner Alternative wie persönlicher Abholung einverstanden, haben Sie einen Grund mehr, misstrauisch zu sein.

eBay: Treu-Hand-Service nutzen

SCHIEB+ Immer bestens informiert


Scroll to Top