Lost Cubert: Achtung, Desktop

Wie öde die tägliche Büroarbeit sein kann, weiß jeder, der selbst im Büro arbeitet. Doch der wirklich sehenswerte Kurzfilm „Lost Cubert“ bringt es kunstvoll auf den Punkt: Wer nicht aufpasst, der ist gefangen – im Fall von Cubert sogar im wahrsten Sinne des Wortes. Mein erstes Lieblingsvideo im neuen Jahr.

Gerade habe ich einen neuen Animationsfilm entdeckt, gerade mal fünf Minuten lang, aber unheimlich spannend – da will man keine Sekunde verpassen. Dialoge gibt es keine. Nur eine Figur: Cubert. Und der ist verloren. Im doppelten Wortsinn: Einmal in seiner stupiden Arbeit am Arbeitsplatz (Desk), dann aber auch in einer Art 3D-Labyrinth, aus dem er zu entkommen versucht.

Cuberts Leben ist bestimmt durch Arbeit. Immer wieder dieselben, stupiden Aufgaben: Daten eingeben, Papier bedrucken, Sachen ordnen. Die Hilfsmittel mögen moderner werden, doch Bürokratie bleibt Bürokratie. Ein monotones Dasein. Doch dann muss sich Cubert einem Abenteuer stellen: Er muss einem unheimlichen Labyrinth entfliehen. Nur um am Ende … doch seht selbst. Es lohnt sich.

Lost Cubert auf Vimeo

SCHIEB+ Immer bestens informiert

Schieb+ Tarife
Nach oben scrollen