Beiträge

BoxCryptor kann unter iOS jetzt noch mehr

Wer es Datendieben und Geheimdiensten nicht unnötig leicht machen will, der verschlüsselt seine Daten. Zugegeben: Es ist nicht immer ganz einfach. Doch zumindest für das Verschlüsseln von in der Cloud gespeicherte Daten gibt es mit Boxcryptor…

Die Cloud sicherer machen durch Verschlüsseln

Apple hat diese Woche die Medienwelt mit neuem Futter versorgt: Neues iPhone, neue Smartwatch, neues Bezahlsystem. Das Smartphone kennt alle Daten, die Smartwatch misst sogar den Puls und trackt jede Bewegung – und ein Bezahlsystem will Apple auch noch einführen, bekommt also mit, was wir wann wo bezahlen. Das setzt eine Menge Vertrauen voraus. Doch dieses Vertrauen hat Risse, schließlich wurden vergangene Woche Fotos von Prominenten aus der iCloud geklaut – wir haben darüber berichtet. Ein Fehler von Apple – oder doch eher selbst schuld? Wer die Cloud benutzt, der sollte sie gut absichern.

So verschieben Sie den Boxcryptor-Tresor an eine andere Stelle

Um Dateien und Ordner in der Cloud sicher unterzubringen, können Sie die Daten schon vor dem Hochladen verschlüsseln. Möglich wird das beispielsweise mit dem kostenlosen Programm Boxcryptor. Wie können Sie den Pfad zum Boxcryptor-Ordner ändern?

DropBox-Dateien automatisch verschlüsseln

DropBox ist eine feine Sache, um Dateien überall verfügbar zu haben. Eines bereitet DropBox-Nutzern aber Bauchschmerzen: sämtliche Daten werden unverschlüsselt in der Cloud gespeichert. Wem das zu heikel ist, kann die DropBox-Daten beim Hochladen automatisch verschlüsseln lassen. Dann ist es egal, wenn die Cloud-Daten widerrechtlich genutzt werden.