Beiträge

Hinter den Kulissen des Linux-Datei-Systems

Windows-Nutzer kennen die Laufwerkbuchstaben – C, D, und so weiter – zur Einteilung der Festplatte. Dann geht die Unterteilung weiter mit „Benutzer, Programme, Windows“. Doch wie ist das Dateisystem von Linux aufgebaut?

Linux-Shell: Datei-System der geladenen Laufwerke ermitteln

Die Auswahl von Dateisystem in Windows ist überschaubar: NTFS, FAT32 und vielleicht noch exFAT. In Linux-Systemen werden mehr Partitionsarten genutzt. Welches Dateisystem Ihre Laufwerke haben, ermitteln Sie mit einem einfachen Shell-Befehl.

Das müssen Sie beim Verkauf oder Verschenken Ihres Macs beachten

Sie möchten einen Mac verkaufen oder an jemand anders weitergeben? Damit Ihre Daten sicher sind, beachten Sie zuvor die folgenden 4 wichtigen Schritte.

Mac-Backups von Time Machine auf eine andere Festplatte verschieben

Um gegen Hardware-Ausfall oder sonstige Probleme gefeit zu sein, sollte man immer ein Backup parat haben. Auf dem Mac gelingt das besonders einfach mit der Time Machine-Funktion. Wie können Sie vorhandene Backups auf eine neue, größere Festplatte verschieben?

Soll ich dieses Notebook kaufen? Worauf muss ich achten?

Sie sind auf der Suche nach einem neuen Laptop für sich oder als Geschenk? Da kann die Entscheidung ganz schön schwer fallen, denn die Auswahl ist riesig. Worauf müssen Sie besonders achten, um ein passendes Gerät zu finden?

Google Chrome: Festplatte durchsuchen

Wenn Sie gerade ein Google-Chrome-Browserfenster offen haben und mal eben schnell etwas auf Ihrer Festplatte nachsehen wollen, müssen Sie dazu nicht extra ein separates Fenster für den Windows- beziehungsweise Datei-Explorer öffnen. Denn auch Chrome enthält einen spartanischen Explorer.

Windows XP: Fehler in Festplatte und Datei-System beheben

Fehler im Dateisystem sind schwer zu finden. Meist gibt es keine genaue Fehlermeldung, sondern verwirrende Symptome, etwa Programme, die ohne erkennbare Ursache nicht mehr funktionieren. Oder wichtige Dokumente, die sich plötzlich nicht mehr öffnen lassen. Windows XP kann nach Fehlern auf Ihrer Festplatte suchen.

Drop-Box: So verschieben Sie einen freigegebenen Ordner

Die Online-Festplatte Dropbox ist besonders praktisch, wenn Sie manche Ordner auch für andere freigeben. Änderungen in diesen Ordnern werden dann automatisch zu allen Teilnehmern synchronisiert. Sie möchten einen solchen freigegebenen Ordner an eine andere Stelle verschieben?

Defekte Speicher-Bereiche auf der Festplatte finden

Ihr Computer arbeitet stellenweise sehr langsam, wobei die Festplatte rattert? Sie erhalten unerklärliche Fehlermeldungen? Das könnten Symptome von Fehlern im Dateisystem sein. Ob dem so ist, finden Sie mit Windows-Bordmitteln heraus.

BIOS oder UEFI? So finden heraus, wie Ihr Computer hochfährt

Schon seit 1976 verrichtet es meist stumm seinen Dienst fast jedem Computer: das BIOS, deutsch etwa „grundlegendes Ein-/Ausgabe-System“, regelt die Kommunikation aller PC-Komponenten untereinander. Ohne BIOS würde also kein PC funktionieren. Oder auch doch.

Mehrere primäre Partitionen auf einer Festplatte anlegen

Festplatten lassen sich mit Windows-Bordmitteln in mehrere Laufwerke einteilen. Allerdings legt die Datenträgerverwaltung normalerweise nur eine primäre Partition an, während weitere Partitionen als logische Laufwerke eingerichtet werden. Wie können Sie mehrere primäre Partitionen erstellen?

Auf Ihre Festplatte zugreifen, wenn Windows nicht mehr startet

Ihr Computer hat den Geist aufgegeben, aber Sie müssen dringend auf Dateien zugreifen, die sich auf Ihrer Festplatte befinden? Das ist einfacher als gedacht. Denn Sie können einfach Ihre Windows-Setup-DVD verwenden.

Datei-System einer Festplatte oder eines USB-Sticks heraus finden

Zur Verwaltung von Dateien hat jedes Laufwerk ein Dateisystem. Windows unterstützt mehrere Dateisysteme, zum Beispiel FAT32 und NTFS. Welches Dateisystem wird von einem bestimmten Laufwerk genutzt? Mit dem Explorer finden Sie das leicht heraus.

So löschen Sie Ihre Mac-Festplatte und installieren OSX von Grund auf neu

Es ist eine gute Idee, die Daten auf Ihrer Mac-Festplatte zu löschen und das Betriebssystem neu zu installieren, wenn Sie planen, Ihren Mac zu verkaufen. Wie geht das am einfachsten?

Neu gekaufte Festplatte wird im Explorer nicht angezeigt?

Sie haben eine neue Zusatz-Festplatte gekauft, schließen sie zum ersten Mal an – und sehen im Explorer kein neues Laufwerk? Das kann verschiedene Gründe haben. Vielleicht ist das Laufwerk nicht partitioniert, oder ein Kabel sitzt nicht richtig.

So wandeln Sie eine Festplatte ins GPT-Format um

Eine Festplatte lässt sich in mehr als einen Datenbereich einteilen. Ob und wie viele dieser Partitionen vorhanden sind, ist in der Partitionstabelle gespeichert. Die Tabelle kann entweder im alten MBR- oder im neueren GPT-Format vorliegen. Hier die nötigen Schritte, um aus einer MBR-Festplatte einen GPT-Datenträger zu machen.

OSX: Inhalt einer Festplatte oder Partition auf eine andere kopieren (klonen)

Sie haben eine externe Festplatte an Ihren Mac angeschlossen und möchten die Daten einer Partition auf das externe Laufwerk kopieren? Besonders einfach geht das mit dem Festplatten-Dienstprogramm.

SkyDrive-Client für Windows: Einstellen, was synchronisiert werden soll

Die Onlinefestplatte SkyDrive bietet Ihnen ziemlich viel Speicherplatz. Doch nicht alles, was Sie dort speichern, muss gleichzeitig auch auf Ihrer lokalen Festplatte abgelegt sein. Konkurrent Dropbox hat die Funktion schon länger – Microsoft hat jetzt ebenfalls nachgezogen. Denn im SkyDrive-Client können Sie einstellen, was synchronisiert werden soll.

Kopier-Vorgänge des Datei-Explorers pausieren

Oft muss man Dateien und Ordner von einer Stelle an eine andere kopieren oder verschieben. Besonders bei Datensicherungen kann das eine Weile dauern. In Windows 8 wird das Kopieren mit dem Datei-Explorer einfacher. Denn hier kann der Vorgang pausiert werden, um ihn später fortzusetzen.

Wo speichert Windows 7 die System-­Wieder­-herstel­lungs-Punkte?

Wenn das System nicht mehr ordentlich funktioniert, können Sie den Computer zu einem früheren Datum zurücksetzen. Dazu legt Windows alle paar Tage sogenannte Systemwiederherstellungspunkte an. Das sind Sicherungen, in denen die installierten Programme und Einstellungen archiviert sind.