Beiträge

JavaScript schnell ausschalten

Wer JavaScript abschalten möchte, um Manipulationsmöglichkeiten auf eBay-Seiten zu verhindern, muss sich zum Aus- und wieder Einschalten jedes Mal durch die Menüstruktur hangeln. Für den Firefox-Browser gibt es einen Aufsatz, der das auf Knopfdruck erlaubt.

Bequem Links finden

Alle Browser der Mozilla-Reihe, dazu gehört auch der kürzlich in Firefox umgetaufte Browser Firebird, bieten eine komfortable Orientierungshilfe auf Webseiten.

Surftipp: http://www.aks-surftipps.de/firebird

Der Feuervogel ist einer der schnellsten und komfortabelsten Browser, die es gibt - und kann problemlos parallel zum Internet Explorer installiert werden (wurde jetzt in Firefox umgetauft)

Firefox: Die Homepage erneut öffnen

Beim ersten Start öffnet Firefox die voreingestellte Homepage. Möchte man sie erneut öffnen, reicht der Klick aufs Haus-Symbol meist nicht aus, da Firefox die Startseite im aktiven Tab öffnet. Die zuvor angezeigte Seite ist futsch. Ein simpler Trick öffnet die Homepage im neuen Tab.

Firefox-Menüs selbst zusammen stellen

Benutzer von Word, Excel, Powerpoint und Co. können auf eine praktische Funktion zurückgreifen: Die ausklappbaren Menüs der Programme lassen sich nach Herzenslust umstellen. Das geht auch bei Firefox.

Firefox: Umlaute in Webseiten korrekt darstellen

Der Firefox-Browser legt mitunter ein eigenartiges Verhalten an den Tag: Auf manchen Webseiten präsentiert Firefox Fragezeichen, wo eigentlich Umlaute erscheinen sollten. Der Grund: Webseitenprogrammierer geben im HTML-Code der Webseiten normalerweise an, mit welchem Zeichensatz die Webseite angezeigt werden soll. Fehlt eine solche Angabe, zeigt Firefox die Webseiten mitunter falsch an.

Vollbild-Hotkey [F11] auch in Word

In vielen Anwendungen aktiviert die Funktionstaste [F11] den Vollbildmodus. Ob Internet Explorer, Firefox oder Media Player: Ein Druck auf die [F11]-Taste, schon nimmt das Programmfenster den kompletten Bildschirm ein. Mit einem Trick kann das auch Microsoft Word.

Surfen mit Firefox und Co.

Würmer, Spyware, Hackattacken – immer mehr Computerbenutzer sind aufgrund ständig wachsender Bedrohungen aus dem Internet verunsichert. Fast immer ist Microsofts Internet Explorer Ziel der Attacken. Da lohnt ein ernsthafter Blick auf kostenlose Alternativen wie Mozilla oder Firefox.