Beiträge

15 Jahre iPod: GRATIS-Wallpaper im Apple-Nostalgie-Look

Im Jahr 2001 hat Apple den ersten iPod vorgestellt. Seitdem hat sich viel getan. Zur Feier dieses Jubiläums hier KOSTENLOS die 6 besten Wallpaper für iPhone und iPod in kultiger Retro-Optik.

Diese iPhones und iPads können auf iOS 10 upgraden

Kürzlich hat Apple die nächste Version von iOS, dem System für iPhone, iPad und Co., vorgestellt. Allerdings dürfen nicht alle Geräte die Aktualisierung installieren, wenn iOS 10 im Herbst erscheint. Welche Geräte berechtigt sind, haben wir zusammengefasst.

40 Jahre Apple

Ob Mac, iPod, iPhone oder iPad: Apple-Produkte sind aus der Welt von heute nicht mehr wegzudenken. Zeit, zurückzublicken auf vier Jahrzehnte Apple.

Aktivierungs-Fehler beim iOS-Gerät mit iOS 9.3 korrigieren

„Ihr iPad konnte nicht aktiviert werden, da der Aktivierungs-Server vorübergehend nicht verfügbar ist.“ Wer nach der Aktualisierung auf iOS 9.3 so einen Fehler liest, dem geht es nicht alleine so.

Offene Webseiten auf anderen Geräten öffnen mit iCloud-Tabs

Die iCloud-Tabs des Safari-Browsers sind praktisch, denn man kann sie nutzen, um bereits geöffnete Webseiten auf einem anderen Gerät, etwa einem iPhone oder iPad, zu laden. Wie werden iCloud-Tabs verwendet?

iOS-Apps via iTunes installieren

Neue Programme lassen sich auf iPod, iPhone und iPad nicht nur direkt per App Store installieren, sondern auch über den PC oder Mac. Von hier aus spielt man Apps per iTunes ein. Wie geht das?

Backup Ihrer iPad-Einstellungen, Dateien und Apps ausführen

Sie nutzen Ihr iPad nicht nur zum Spielen, sondern bearbeiten auch Dateien, machen Fotos und einiges mehr damit? Dann sollten Sie regelmäßig eine Sicherung der Daten Ihres Apple-Tablets machen. So stellen Sie sicher, dass nichts verloren geht,…

Betrüger kapern Apple-Geräte

In Australien ist gerade eine neue Betrugsmasche im Gang. Betrüger hacken sich in die Onlinekonten von Apple-Benutzern ein und verwenden eine Funktion, die eigentlich als Service gedacht ist: Sie benutzen die "Finde mein Gerät"-Funktion, die…

Was soll in der Seiten-Leiste von iTunes sichtbar sein?

Standardmäßig ist die Seitenleiste von iTunes neuerdings unsichtbar. Sie können Sie über das Menü „Ansicht“ einblenden. Welche Links darin angezeigt werden sollen, lässt sich genau festlegen. Wie?

iOS: Aufnahme-Richtung von Panorama-Fotos ändern

Mit dem iPhone oder iPad lassen sich nicht nur einzelne Fotos knipsen, sondern auch Panorama-Bilder, die aus mehreren Aufnahmen zusammengesetzt sind. Normalerweise nimmt die Kamera-App die Bilder von links nach rechts auf. Sie wollen die Richtung umkehren? Kein Problem.

Leichtfüssige und kostenlose iTunes-Alternativen für Windows

Apple-Produkte sind vor allem cool. Dann aber auch schwergewichtig – zumindest als Windows-Version. iTunes zum Beispiel kann den Computer stark ausbremsen. Gut, dass es Alternativen gibt.

2 Einstellungen für besseren Musik-Klang auf iPhone, iPad und iPod

Fast jeder, der ein iPhone oder iPod touch besitzt, hört damit auch Musik. Sie können den Klang noch verbessern und die Lautstärke der einzelnen Musikstücke angleichen, indem Sie 2 Einstellungen für die Musik-App ändern.

iPhone, iPad und Co: Fotos per Fernauslöser machen

Per Selbstauslöser können Sie Fotos von sich selbst und Ihren Lieben einfacher fotografieren. Denn das Bild wird erst nach einer Verzögerung aufgenommen. Nutzen Sie Ihr Apple-Smartphone, geht das allerdings nicht. Denn in der Kamera-App fehlt die Selbstauslöser-Funktion. Per „Fernzündung“ klappt’s trotzdem – mit dem iPhone-Kopfhörer.

iPhone, iPod und Co. zurücksetzen, ohne Ihre Daten zu verlieren

Ihr Apple-Gerät hat Probleme mit Drahtlos-Verbindungen, der Akku ist immer schneller leer, oder sonstige Fehler treten auf? Vielleicht möchten Sie versuchen, die Einstellungen zurückzusetzen. Dabei werden alle Optionen von iOS auf die Werkseinstellungen gestellt, Apps und Medien werden aber nicht gelöscht. Nicht einmal die Symbole auf dem Startbildschirm werden anders angeordnet.

Automatisches Synchronisieren des iPads einmalig verhindern

Sobald Sie Ihr iPad oder iPhone an Ihren Computer anschliessen, startet automatisch iTunes und synchronisiert die Daten – beispielsweise Musik oder Apps. Sie möchten einmalig verhindern, dass das iOS-Gerät sich mit Ihrem Rechner abgleicht? Um…

iPod sicher entfernen bei Windows Vista

Wenn Sie Ihren Apple iPod mithilfe des Symbols im Windows-Infobereich von Vista auswerfen, gehen auf dem Player möglicherweise Daten verloren. Denn Windows Vista kann den iPod nicht richtig auswerfen. Deswegen hat Microsoft ein Update veröffentlicht, mit dem dieser Fehler behoben wird.

Video: Warum sind echte Magazine auf Papier nicht genauso zu bedienen wie iPads?

Wer schon mal einem kleinen Kind ein iPhone, einen iPod oder ein iPad in die Hand gedrückt hat, wird sich wundern, wie schnell die damit klarkommen - auch ohne irgend eine Erklärung. Blitzschnell haben sie begriffen, dass man Fotos per Wischbewebung wechseln und durchstöbern kann, dass der kleien Pfeil nur angetippt werden muss und dann ein Film erscheint - und dass sich Fotos mit einer Fingerbewegung verkleinern und vergrößern lassen.

iPhone: App-Installationen steuern

Oft werden mehrere iOS-Geräte mit demselben iTunes-Konto verwendet, etwa ein iPhone und ein iPod touch. Vorteil: Einmal gekaufte Apps lassen sich auf allen Geräten installieren. Die Verteilung lässt sich sogar steuern. Wer zum Beispiel auf dem eigenen iPhone mitbekommen möchte, was der Sohn auf dem iPod touch installiert, kann die Software-Installation gezielt steuern und überprüfen.

Apple holt seine erfolgreichen Apps auf den Mac

Apple hat nun also auch noch einen App Store für Mac angekündigt: Schon in drei Monaten soll der neue Onlineshop an den Start gehen. Dann werden sich auch Mac-Benutzer online mit Programmen jeder Art eindecken können, so wie bei iPod, iPhone und iPad schon lange. Das bedeutet dann aber auch: Apple verdient wie gewohnt an jeder verkauften Software mit. 30% gehen an Apple.

Apple veröffentlicht iOS4 für iPhone und iPod Touch

Wer seinem iPhone oder iPod Touch neue Funktionen spendieren möchte, sollte sein Gerät gelegentlich mal wieder mit PC oder Mac verbinden - und über iTunes das nun zur Verfügung gestellte iOS4 laden. Die neue Software für iPhone und iPod Touch ist kostenlos und bringt einige interessante Neuerungen. Am interessantesten ist zweifellos das Multitasking, also die Möglichkeit, mehrere Anwendungen gleichzeitig zu benutzen.