Beiträge

GRATIS-VPN von Opera

Wer unterwegs und in öffentlichen Netzwerken sicher im Internet unterwegs sein möchte, sollte auf eine VPN-Verbindung setzen. Dabei handelt es sich um einen gesondert verschlüsselten Tunnel, über den alle Daten übertragen werden. Opera bietet nicht nur einen Browser, sondern auch einen kostenlosen VPN-Dienst.

Opera: Keine Preise umrechnen

Wer mit dem Opera-Browser im Internet surft und einen Preis in Dollar oder einer anderen Fremd-Währung markiert, sieht automatisch die Umrechnung, etwa in Euro. Wenn diese Funktion nicht benötigt wird, sondern nur stört, lässt sie sich einfach abschalten.

Auto-Update von Opera verhindern

Der Opera-Browser hält sich selbst auf dem neuesten Stand. Dazu sucht das Programm regelmäßig nach Updates. Wer das lieber nicht will, schaltet den Update-Check einfach ab.

Kostenloses VPN mit Opera-App für iOS

Der norwegische Browser-Anbieter Opera setzt derzeit verstärkt auf das Thema Daten-Schutz durch VPN: Die neueste Version des Browsers ist Serienmäßig mit einem kostenlosen VPN ausgerüstet. Jetzt hat Opera auch noch eine VPN-App für iOS…

Ubuntu Linux: Standard-Webbrowser ändern

Ubuntu kommt mit einer Reihe Standard-Programme, die schon vorinstalliert sind. Da ist zum Beispiel der Mozilla-Browser Firefox. Wer lieber einen anderen Browser verwenden will, kann auch Chrome, Opera oder ein weiteres Programm installieren.

CCleaner: System automatisch überwachen lassen

Seit Jahren ist der CCleaner eines der besten Tuning-Programme für Ihren PC. Ruckzuck erhalten Sie massiv mehr Speicherplatz. Bei länger nicht ausgeführter Bereinigung können das sogar mehrere Gigabyte sein. Damit Sie das Aufräumen nicht vergessen, überwacht CCleaner Ihren PC sogar automatisch.

Deutsches Wörterbuch für Opera Mail nachinstallieren

Seit einiger Zeit kommt aus dem Hause Opera nicht mehr nur der schnelle Browser, sondern auch ein leichtgewichtiges E-Mail-Programm. Das Problem: Beim Verfassen von Mails denkt Opera Mail immer, Sie würden Englisch schreiben, und zeigt viele rote Linien bei deutschen Wörtern an. Wo finden Sie ein passendes deutsches Wörterbuch?

Chrome-Add-On im Opera-Browser installieren

Seit einiger Zeit basiert der Opera-Browser auf dem gleichen Quelltext wie Google Chrome. Kaum bekannt ist aber: Sie können auch die gleichen Erweiterungen nutzen! Bei Opera direkt finden sich nämlich nicht alle Add-Ons, die im Chrome Web Store verfügbar sind.

Opera-Browser: Geheime Schalter für versteckte Einstellungen

Mit den Programm-Einstellungen lässt sich der Opera-Browser genau an Ihre persönlichen Wünsche anpassen. Hier finden Sie aber längst nicht alle Optionen, die sich feintunen lassen. Mit einem Trick greifen Sie auch auf versteckte Einstellungen zu. Wie?

Webseite zum späteren weiter lesen in Opera speichern

Beim Surfen stößt man immer mal wieder auf Webseiten, die man nicht sofort lesen kann, sondern erst später. Im Opera-Browser können Sie solche Adressen besonders einfach zur späteren Verwendung ablegen. Wie gehen Sie vor?

Opera 21: Vollständige URL in der Adress-Leiste anzeigen

Wenn Sie in Version 21 des Opera-Internetbrowsers eine Webseite öffnen und dann einen Blick in die Adressleiste werfen, stellen Sie fest: Der Browser stellt die URL verkürzt dar. Sowohl das http oder https, als auch die Suchparameter fehlen. Wie zeigen Sie die ganze Adresse an?

Opera-Browser: Eigenes Bild als Startseiten-Hintergrund einstellen

Der Opera-Browser war schon immer sehr flexibel in seinen Einstell-Möglichkeiten. Zum Beispiel können Sie auch Ihre Startseite nach eigenen Vorlieben anpassen – vielleicht mit einem benutzerdefinierten Foto?

Opera 19: Die Lese-Zeichen-Leiste kehrt zurück

Seit einigen Versionen setzt Opera auf die Darstellungs-Engine von Chromium. In Opera 19 haben die Entwickler jetzt endlich wieder die Lesezeichenleiste nachgerüstet. Wie schalten Sie sie ein?

Opera-Erweiterungen in Google Chrome installieren

Opera 15 und Google Chrome basieren seit einiger Zeit auf demselben Code. Viele Funktionen sind also in beiden Browsern verfügbar, dazu zählen auch Erweiterungen. Die Installation von Opera-Erweiterungen in Chrome klappt aber nicht auf Anhieb. Wir zeigen, wie’s funktioniert.

eMail-Konten von Thunderbird nach Opera Mail importieren

Unlängst hat Browser-Hersteller Opera sein neues Gratis-Mailprogramm vorgestellt. Und schnell ist es auch – dafür sind die Norweger ja schon von ihrem Browser bekannt. Da es für Mozilla Thunderbird keine Updates mehr gibt, möchten Sie umsteigen? Dann müssen Sie Ihre ganzen E-Mail-Konten nicht alle manuell neu einrichten. Denn per Import klappt der Umstieg viel leichter.

Kostenloses eMail-Programm von Opera

Wahrscheinlich haben Sie, wie fast jeder Internet-Nutzer, eine eigene E-Mail-Adresse. Doch nicht jeder nutzt zum Senden und Empfangen von Nachrichten ein teures Mail-Programm wie Microsoft Outlook. Viele Nutzer greifen auf kostenlose Alternativen zurück, etwa Thunderbird von Mozilla, oder Windows Live Mail von Microsoft. Jetzt gibt es ein weiteres kostenloses Mail-Programm.

Java und Flash in Chrome und Opera erst nach Maus-Klick starten

Click-to-Play – mit dieser Funktion soll das Surfen im Browser endlich sicherer werden. Statt per Radikalmethode Plug-ins wie Flash oder Java ganz abzuschalten, werden sie bei Click-to-Play erst dann aktiviert, wenn Sie den passend markierten Bereich anklicken. So aktivieren Sie diese Sicherheitsfunktion im Google-Chrome-Browser.

Für Einsteiger: Einführung in Browsen mit Tabs

Mit Tabs laden Sie mehrere Webseiten in einem einzigen Browser, ohne dass Ihr Desktop unordentlich wird. Wenn Sie mit Tabs richtig umgehen, können Sie schneller im Web surfen. Früher war das Browsen mit Tabs Sache von Experten. Doch heutzutage unterstützt jeder bekannte Browser Tabs – sogar mobile Browser in Smartphones und Tablets.

Plugins in Webseiten erst bei Klick abspielen mit Opera

Plugins ermöglichen Webseiten Zusatzfunktionen, die mit reinem HTML und JavaScript nicht möglich sind. Sie bergen aber auch Risiken – besonders wenn sie beim Laden einer Webseite automatisch mitstarten. Sicherer fahren Sie, wenn Sie Plugins erst manuell anklicken müssen, damit sie aktiv werden.

Für einen bestimmten Tab in Opera keine Surfspuren anlegen

Google-Chrome-Nutzer kennen den Inkognito-Modus, Internet Explorer nennt sie InPrivate-Fenster. Die Rede ist von separaten Browser-Fenstern, für die Verlauf und Cookies nach dem Schliessen nicht gespeichert werden. Wer nicht immer ein eigenes…