Programme

Mehr oder weniger Programme im Start-Menü anzeigen

In der linken Spalte des Startmenüs zeigt Windows die meist verwendeten Programme an. Sie möchten gern mehr oder weniger Einträge in dieser Liste anzeigen? Wie viele Verknüpfungen im Startmenü angezeigt werden, können Sie selbst festlegen.

Auto-Start von Programmen mit Administrator-Rechten ermöglichen

Seit Windows Vista schützt die Benutzerkontensteuerung das System vor unberechtigten Änderungen an Programmen und Systemdateien. So müssen Sie selbst als Administrator für jedes Programm, das erhöhte Rechte braucht, auf „Fortsetzen“ klicken. Sie möchten ein solches Programm beim Systemstart ohne diesen Bestätigungs-Klick öffnen?

Heraus finden, welche Microsoft-Office-Version installiert ist

Die Auswahl an Office-Versionen ist groß. Die Palette reicht von Office XP (2002) bis hin zu Office 2013. Sie sind auf der Suche nach Anleitungen für „Ihre“ Office-Version? Dann müssen Sie zunächst herausfinden, welche Version überhaupt installiert ist. Das ist wichtig, denn nicht jeder Tipp ist auch auf jede Office-Version anwendbar.

Windows XP: So leeren Sie den Verlauf des Ausführen-Fensters

Scheinbar gibt es keinen Weg, in Windows XP den Verlauf des Ausführen-Fensters zu leeren. Natürlich ist diese Liste der bisher verwendeten Befehle zuweilen praktisch. Den Verlauf von Zeit zu Zeit zu leeren, ist dennoch eine gute Idee. So klappt’s mit Windows-Bordmitteln.

Verlauf des Ausführen-Fensters leeren

Mit dem Ausführen-Fenster, erreichbar zum Beispiel über das Startmenü, starten Sie viele Programme und auch Dateien ohne Umwege. Das Fenster merkt sich, welche Befehle Sie bereits gestartet haben. Mit der Zeit kann diese Liste aber ganz schön lang werden. Sie können den Verlauf von Hand leeren.

Startmenü: Liste der häufig verwendeten Programme anpassen

Seit Windows Vista ist das Startmenü schlauer geworden: Gelistet werden zuerst Programme, die Sie häufig verwenden. Die Automatik hat aber auch einen Nachteil. So lässt sich die Reihenfolge der Einträge nicht manuell ändern. Normalerweise. Denn statt der Automatik können Sie Anwendungen auch im Startmenü anpinnen.

So de-installieren Sie Windows Live Messenger

Beim Installieren des Programmpakets Windows Essentials wird automatisch auch der Messenger mit eingerichtet. Wer das Chat-Programm nicht nutzen möchte, der kann die Software aber wieder entfernen. Welche Schritte dazu nötig sind, das erfahren Sie hier.

Add-ins in Microsoft Word de-aktivieren

Startet Microsoft Word bei Ihnen nur sehr langsam? Eventuell sind bei Ihnen viele Add-ins mit Zusatz-Funktionen von Drittanbietern installiert. Wenn Sie die nicht nutzen, schalten Sie die Add-ins ab. So startet die Textverarbeitung wieder schneller. Im Folgenden verwenden wir Word 2010. Ähnlich klappt’s aber auch bei Word 2007 und 2013.

Mac OS: Autostart von Programmen unterbinden

Viele Apps richten Ihren Mac so ein, dass sie beim Hochfahren des Computers gleich mit gestartet werden. Für einige mag das praktisch sein, andere hingegen können sogar hinderlich sein. Zum Beispiel wenn Mac OS so langsam startet, dass Sie einen Kaffee kochen können, bis das System komplett hochgefahren ist. Leider haben nicht alle Apps einen Schalter, um den Autostart abzuschalten. Gut, dass Apple vorgesorgt hat: Man kann zentral aussuchen, welche Programme beim Systemstart außen vor bleiben sollen.

Übersicht mit Serien-Nummern installierter Programme erstellen

Damit Kauf-Programme nicht wahllos illegal weitergegeben werden, bauen viele Hersteller Lizenz-Systeme in ihre Software ein. Bekanntestes Beispiel ist wohl Microsoft: bei jeder Installation von Windows muss ein Produkt-Schlüssel eingegeben werden. Muss man später das System neu aufsetzen, kommt man schnell ins Schwitzen, wenn man nicht alle benötigten Seriennummern zur Hand hat. Mit einem kostenlosen Hilfs-Programm lassen sich die verwendeten Lizenz-Keys von vielen Anwendungen zusammenstellen.

Windows 8: Programme und Apps de-installieren

Installiert man ein Programm in Windows XP, Vista oder 7, legt das Setup meist einige Verknüpfungen im Startmenü an. Bei Windows 8 landen neue Apps direkt auf dem Startbildschirm. Ist bei Windows 7 noch der Weg in die Systemsteuerung nötig, um eine Software zu entfernen, klappt auch das bei Windows 8 direkt über den Startbildschirm.

Vollbild-Programme kurzfristig minimieren

Viele aktuellen Spiele, aber auch andere Programme schalten den Bildschirm beim Start in den Vollbildmodus. Dabei werden sowohl alle anderen Fenster als auch die Windows-Taskleiste ausgeblendet. Brauchen Sie zwischendurch Zugriff auf die Taskleiste oder das Startmenü, müssen Sie deswegen nicht das laufende Vollbild-Programm beenden. Zwar bieten manche Programme keine Minimieren-Funktion.

Scroll to Top