Beiträge

VPN: Kein Spielzeug für Nerds, sondern für jeden nützlich

Ein Virtual Private Network (VPN) kann in vielen Situationen hilfreich sein: Wer ein VPN nutzt, kann sich abhörsicher auf Servern umschauen (sogar in einem offenen WLAN), kann seine Identitäten verschleiern und seinen Aufenthaltsort ändern…

Freihand-Eingaben in Dokumente bei Microsoft Office 2016

Schon seit Office 2002 unterstützen Word und Co. die Eingabe per Freihand-Zeichnung. In Word 2016 geht das besonders einfach – etwa an einem Surface-Tablet mit zugehörigem Eingabe-Stift.

Text von Notizen in iOS formatieren

Am iPhone und iPad lassen sich nicht nur Texte als Notizen ablegen. Denn oft kommt es auf ganz bestimmte Ausdrücke an. Mit der Notizen-App ist das kein Problem.

iOS 10: Hinweis-Text auf dem Sperr-Bildschirm einblenden

iOS hat schon immer einen sehr aufgeräumten Sperr-Bildschirm. Neben Mitteilungen und dem Zugriff auf die Kamera ist nicht mehr vorgesehen. Ab iOS 10 lassen sich hier auch Widgets einblenden. Wer etwa Notizen auf dem Sperr-Bildschirm zeigen will, nutzt beispielsweise die App Today Snippet.

Microsoft Word: Ähnliche Wörter per Lexikon finden

Wenn man einen Text interessant gestalten will, sollte man es vermeiden, immer wieder die gleichen Begriffe zu verwenden. Stattdessen weicht man lieber auf ähnliche oder dem Sinne nach verwandte Wörter aus. Mit Word wird einem die Recherche nach passenden Ausdrücken leichter gemacht.

Erinnerungen in SnapChat: Memories

Mit SnapChat, einer beliebten App für iOS und Android, lassen sich temporäre Texte und Fotos verschicken. Die löschen sich nach kurzer Zeit von selbst. Für längere Erinnerungen gibt’s jetzt Memories.

Formatierung von kopiertem Text per Tastatur entfernen

Kopiert man Text oder Bilder in einem Programm, kann man die Daten leicht in andere Anwendungen übernehmen. Denn nicht nur der reine Text wird kopiert, sondern auch Schrift-Details, etwa, ob der Text fett sein soll. Wer das nicht will, entfernt die Formatierung aus der Zwischen-Ablage.

Windows 7: Schrift besser lesbar machen

Bei manchen Monitoren ist die Schrift arg klein – und dadurch entsprechend schlecht lesbar. Mit einer besonderen Einstellung für die DPI-Zahl sind die Inhalte besser zu erkennen.

Twitter kappt die 140 Zeichen Grenze

Auch wenn Twitter durchaus ein wichtiger Kommunikations-Kanal ist, so wachsen andere Dienste schneller. Und das wird für Twitter zunehmend zum Problem: Die Umsätze bleiben aus, die Börse ist enttäuscht. Jetzt will Twitter sich offenbar von der 140-Zeichen-Beschränkung lösen, zumindest ein bisschen. Ob das der Befreiungs-Schlag ist?

Quick-Infos schnell finden

Mit dieser Einstellung kann man sich schnell informieren über die zahlreichen Tasten-Kombinationen in Word.

Text in mehreren PDFs gleichzeitig suchen, ohne sie zu öffnen

PDF-Dateien sind das Standard-Format für Dokumente online. Berichte, Anleitungen, Forschungen und Formulare liegen meist als PDF vor. Sitzt man vor einer ganzen Anzahl PDFs und sucht etwas Bestimmtes darin, muss man nicht jede Datei erst öffnen. Das geht auch schneller.

Schrift für Ordner im Finder am Mac besser lesbar machen

Wer die Standard-Schriftgröße für Dateien und Ordner im Finder von OS X zu klein und dadurch schlecht lesbar findet, kann eine Einstellung ändern. Damit wird die Bedienbarkeit gesteigert.

iOS: Emoji eingeben durch langes Drücken auf einen Buchstaben

Schon eine ganze Zeit lang gibt’s am iPhone und iPad Unterstützung für mehrere Tastaturen. Das Problem: Will man ein Emoji eintippen, muss man immer erst zur Emoji-Tastatur umschalten.

Mac: Keine Anführungs-Zeichen mehr ersetzen

Beim Tippen von Programm-Code oder von Excel-Formeln im Text-Editor ist es nervig, wenn das System aus den benötigten "-Zeichen automatisch „korrekte“ Anführungszeichen macht. Das lässt sich abstellen.

Ganz-seitigen Hintergrund für ein Word-Dokument einstellen

Zum Ausdrucken eines Textes auf farbigem Papier kann man einfach ein Blatt in der gewünschten Farbe in den Drucker legen. Bei Hintergrund-Bildern ist die Sache nicht ganz so einfach. Wir zeigen, wie man am besten vorgeht.

iOS 9: Getippten Text beim Schütteln nicht löschen

In iOS 9 hat Apple eine neue versteckte Funktion eingebaut: Wer einen Text getippt hat und ihn doch wieder löschen will, muss nur das iPhone schütteln und die Rückfrage bestätigen. Wen diese Funktion mehr stört als nützt, der schaltet sie einfach ab.

Text per Maus wortweise markieren

Klickt und zieht man den Mauszeiger über einen Text, wird er Buchstabe für Buchstabe ausgewählt. Wer die Auswahl lieber wortweise braucht, weil die Maus dann einfacher zu steuern ist, wendet diesen Trick an.

Word-Tabellen schnell in Text umwandeln

Nach dem Einfügen einer Tabelle in ein Word-Dokument ist es oft schwierig, daraus normalen Fließtext zu machen. Anstelle diese Arbeit manuell zu erledigen, klappt das mit einer Word-Funktion viel schneller.

Google Docs: Schrift für Standard-Text einstellen

In der Online-Textverarbeitung Google Docs kann, genau wie in Word auch, die Schriftart für ganz normalen Text geändert werden. Hier steht, wie’s geht.

Word: Hoch- und tiefgestellte Zeichen zusammensetzen

Nicht nur für mathematische Formeln braucht man gelegentlich hoch- und tiefgestellte Zeichen. Die lassen sich in Word normalerweise nur hintereinander, nicht aber übereinander einfügen. Mit einem Trick klappt’s trotzdem.

Word: Text doppelt, gestrichelt oder gewellt unterstreichen

Manchmal ist die Standard-Unterstreichung für einen Text einfach langweilig. Für diesen Fall hält die Word-Textverarbeitung alternative Unterstreichungsformen parat. Ob doppelte Linie, gestrichelt, gepunktet oder in Wellenform – vieles ist möglich.