Beiträge

Wo sind alle meine Yahoo!-eMail-Kontakte hin?

Wie andere Maildienste führt auch Yahoo! Mail Buch über die Personen, mit denen man in Kontakt steht. Allerdings ist die Liste der Kontakte etwas versteckt. Wir zeigen, wo man sie findet.

Apple Music: Wiedergabe-Listen suchen und am iPhone abspielen

Wer als Nutzer von Apple Music auf der Suche nach guter Musik, neuen Songs und Künstlern ist, sollte unbedingt einen Blick auf den Dienst „Playlist Hunt“ werfen. Hier lassen sich im Nu von anderen hochgeladene Wiedergabelisten finden. Man kann auch selbst welche beitragen.

Apple Music: Songs offline verfügbar machen

Über den Streamingdienst Apple Music können Musikliebhaber auf Songs ihrer Lieblings-Stilrichtungen und Künstler zugreifen und diese genießen. Wer nicht ständig Internetdaten übertragen will, aktiviert für einige Lieder den Offlinemodus.

Tipps für mehr Speicher-Platz auf Google Drive

Für persönlichen Bedarf genügt der Speicherplatz in der Cloudfestplatte Google Drive völlig. Wer aber des Öfteren große Videos und Dokumente hochlädt, dessen Speicher geht schnell zur Neige. Dann ist es günstiger, Platz zu schaffen, anstatt für mehr Speicher zu bezahlen.

Jede Datei in verschiedene Formate umwandeln mit CloudConvert

Angenommen, ein Benutzer will einige Bilder von .png nach .jpg, oder einige Textdateien von .docx in .pdf umwandeln. Anstelle entweder Bild-Konverter oder Dokument-Konverter zu nutzen, können Benutzer einfach zu CloudConvert gehen. Dieser Webdienst kann fast jedes Dateiformat in ein anderes Dateiformat umwandeln.

Apple Music

Letzten Sonntag hatte die Popsängerin Taylor Swift einen offenen Brief an Apple gesendet und darin begründet, warum sie ihr Album nicht für Apple Music freigegeben hat. Jetzt hat Apple darauf reagiert.

Google Cloud Print-Drucker freigeben

Nutzer können Drucker von Chromebook- oder Android-Geräten ähnlich für andere freigeben, wie das mit Google-Drive-Dokumenten möglich ist. Dabei muss der Drucker kein offizieller Cloud-Print-Drucker sein.

Skype GRATIS direkt per Browser nutzen

Skype for Web, das ist ein neues Tool von Microsoft, mit dem man sich direkt auf der Skype-Website einloggen und Skype per Browser nutzen kann. Ab sofort kann diese Onlineversion von Skype von jedermann ausprobiert werden. Wie geht das?

Was ist los mit meinem Yahoo-Posteingang?

Sieht der eigene Posteingang von Yahoo Mail dieser Tage etwas anders aus? Neuerdings sortiert der Maildienst die Nachrichten anders. Gut, dass man die gewünschte Ansicht auch selbst festlegen kann.

Live-Umfragen während einer Präsentation

Bei Präsentationen ist es immer gut, Rückmeldung von der Zuhörerschaft zu bekommen. Besonders einfach geht das mit Participoll, einem kostenlosen Webdienst. Der bietet unter anderem ein PowerPoint-Add-On, mit dem sich mit wenigen Schritten Umfragen realisieren lassen.

Universelle Zwischen-Ablage OneClip kommt für alle Geräte

OneClip ist eine interne, plattformübergreifende App, entwickelt von Microsoft, die eine universelle Zwischenablage für alle Geräte anbietet – Windows 10 am PC und Handy, Android und iOS. Noch ist die App nicht offiziell verfügbar.

Gmail für Android: Unterhaltungen stumm schalten

Wenn man unterwegs ist, will man nur wirklich wichtige Nachrichten in Gmail sehen. Wie bei der Web-Version enthält auch die Android-App von Gmail dafür eine nützliche Funktion: das Stummschalten. Damit lassen sich neue Mails in Unterhaltungen ignorieren, die man nicht weiterverfolgen will.

Bei Google wieder Herr der eigenen Daten werden

Google ist dafür bekannt, jede Menge Daten über seine Nutzer zu speichern. Es gibt allerdings einfache Schritte, mit denen man selbst Herr über das bleibt, was Google sich merkt. Die zugehörigen Einstellungen werden im Kontoverlauf verwaltet.

Archiv mit sämtlichen Google-Suchen exportieren

Ab sofort lässt sich der komplette Suchverlauf des eigenen Google-Kontos als Datei exportieren. Der Verlauf ist sicher sehr lang, denn die Google-Suchmaschine merkt sich sämtliche Anfragen – vorausgesetzt, das Webprotokoll ist für den Account aktiviert.

Neuen transparenten Video-Player von YouTube aktivieren

Von Zeit zu Zeit ändert der Videodienst YouTube das Aussehen seiner Oberfläche. In Kürze wird ein neuer Player freigeschaltet, der dann transparent auf dem Video liegt. Wer ihn jetzt schon ausprobieren will, ändert den Wert eines Cookies.

Tweets mit eigenem Kommentar zitieren

Wer eine fremde Twitter-Meldung an die eigenen Follower weitergeben will, nutzt dafür die Retweet-Funktion. Ab sofort können Twitter-Nutzer dabei auch ihre eigenen Kommentare hinzufügen – den Tweet sozusagen zitieren.

Pac-Man spielen bei Google Maps

Pünktlich zum 1. April gibt’s wieder ein Easter Egg von Google. Diesmal kann man das bekannte Arcade-Spiel Pac-Man spielen – direkt in Google Maps, und mit einer beliebigen Stadt.

Nachrichten in Gmail besser organisieren

Gmail wird schnell unübersichtlich. Mit den eingebauten Filtern lässt sich die tägliche E-Mail-Flut eben nicht immer gut verwalten. Wir zeigen, wie es einfacher wird.

Yahoo!-Nutzer brauchen kein Passwort mehr

Wer sich bei Yahoo! einloggen will, zum Beispiel um seine Mails zu checken, der muss sich kein Kennwort mehr merken. Bei jedem Login sendet der Dienst stattdessen eine SMS mit einem Einmalcode aufs Handy. Wer den Code eintippt, ist eingeloggt.

Automatische Wiedergabe von YouTube-Videos de-aktivieren

YouTube hat eine neue AutoPlay-Funktion, bei der nach dem Ende eines Videos automatisch der nächste Film startet. Wer das nicht will, muss die automatische Wiedergabe abschalten.