Was dem Apple iPhone fehlt

Wer mein Blog regelmäßig liest, weiß nur zu gut: Ich mag mein iPhone. Ich gehe nicht mehr ohne iPhone aus dem Haus. Einfacher war es nie, auch unterwegs online gehen zu können, und über die Vorzüge der Apps habe ich auch schon oft genug geschrieben.

Eine Sache stört mich aber gewaltig – und die war bei meinem Nokia N95 wirklich besser gelöst. Wenn eine neue SMS oder eine E-Mail eingeht, vibriert das iPhone in der Hosentasche oder gibt, auf dem Tisch liegend, ein Signal von sich. So weit, so gut – wenn ich das Signal mitbekomme. Doch das ist keineswegs immer der Fall. Manchmal verpufft das Vibrieren in der Hosentasche, und wenn ich gerade nicht im Raum bin oder es ziemlich laut ist, dann verpasse ich das Nachrichtensignal schon mal.

Um dann herauszufinden, ob eine neue Nachricht vorliegt, muss ich jedes Mal zum iPhone greifen und es kurz einschalten. Das, wie gesagt, ist beim N95 viel besser gelöst. Da blinkt nämlich ein winziges Lämpchen im Gerät, wenn eine neue Nachricht vorliegt – bis sie abgerufen wurde. SEHR praktisch.

So etwas wünsche ich mir für das iPhone auch. Ob das jemand den Entwicklern in Cupertino stecken könnte? Ich wäre wirklich dankbar – und viele andere iPhonianer sicher auch.

SCHIEB+ Immer bestens informiert

Schieb+ Tarife
Nach oben scrollen