Fake-SMS mit Paketmeldung

Wenn ausländische Sendungen sich nicht mehr bewegen

Dank des Internets bestellen wir immer mehr auch im Ausland. Auch wenn Ihr beim Versand eine Trackingnummer bekommen habt, bewegen sich Pakete manchmal nicht mehr. Das hat Gründe!

Immer auf einem verfolgbaren Versand bestehen

Manchmal steht es im Kleingedruckten: Wenn Ihr bei der Bestellung den Standardversand wählt – der meist erfreulich günstig ist – dann habt Ihr keine Versicherung und auch keine Nachverfolgbarkeit. Das ist zum einen unangenehm, weil Ihr keinerlei Übersicht habt, ob und wann das Paket ankommt Noch schlimmer aber: Wenn es verloren geht, dann verweigert der Versender meist einen Ersatz. Ihr hättet für die Versicherung ja schließlich mehr zahlen können. Auch PayPal verweigert in solchen Fällen oft den Käuferschutz.

Darum: Wenn Ihr eine Sendung mit einem gewissen ideellen oder monetären Wert habt, investiert besser ein wenig mehr in die Versandoption!

Tracken einer Sendung

Einfach ist es, wenn der Versender internationale Unternehmen wie DHL, UPS, FeDex, TNT oder andere verwendet: Diese haben jeweils ein Tracking-Portal, in dem Ihr die Sendung vom Versand bis zur Zustellung verfolgen könnt, unabhängig von der Zahl der Länder, die diese durchreist.

  • Wenn in der Versandnachricht kein expliziter Trackinglink vorhanden ist, dann ruft manuell die Webseite des Versenders auf.
  • Wählt Eure Sprachversion aus, diese hat nichts mit dem Land des Versenders zu tun. Auf der Seite von UPS Deutschland könnt Ihr eine US-amerikanische Sendung genauso verfolgen wie auf der US-Seite!
  • Alternativ nutzt Dienste wie Aftertrack, die das Tracking von Sendungen der unterschiedlichsten Paketdienste und Transporteure weltweit übernehmen.

Wenn ausländische Sendungen sich nicht mehr bewegen

Lokal versendet, international verloren?

Richtig ärgerlich wird es aber, wenn Ihr eine Sendung habt, die über einen lokalen Versender beispielsweise der Australischen Post oder dem amerikanischen USPS aufgegeben wurde. Da könnt Ihr wie oben beschrieben das Tracking des Versenders nutzen, nur scheint sich das Paket ab einem gewissen Zeitpunkt nicht mehr zu bewegen. Dann nämlich, wenn es das Ursprungsland verlassen hat und im Zielland angekommen ist. Dann findet Ihr nur den Status „Wurde an die Zustellorganisation im Zielland übergeben“, aber keine weitere Bewegung mehr.

  • In einem solchen Fall ruft einfach mal die Seite von DHL oder Hermes (die meist die Zustellung solcher Sendungen übernahmen) auf
  • Gebt dort die Paketnummer ein und schaut, ob die Sendung dort verfolgbar ist, die Wahrscheinlichkeit ist hoch!
  • Dieses Tracking funktioniert nur erst nach der Übergabe an den deutschen Paketdienst. Vorher bekommt Ihr eine Fehlermeldung.
  • Oft findet Ihr nur hier die Information, dass die Sendung bereits in einer Filiale liegt und darauf wartet, dass Ihr sie durch Zahlung der Einfuhrabgaben befreit!

Ihr seht also: Es gibt unterschiedliche Möglichkeiten, eine Sendung aufzuspüren. Die Wahrscheinlichkeit, dass sie wirklich verloren ist, ist sehr gering!

SCHIEB+ Immer bestens informiert


Scroll to Top