Mit dem Inhaltsratgeber lässt sich im Internet Explorer der Zugriff auf bestimmte Webseiten sperren, etwa zum Jugendschutz. Bei der aller ersten Nutzung des Filters wird ein Passwort vereinbart. Das Problem: Viele Benutzer vergessen dieses Passwort irgendwann. Was zur Folge haben kann, dass der Internet Explorer einige Webseiten dauerhaft sperrt.

Um den Zugriffsschutz wieder zu deaktivieren, im Start-Menü die Funktion Ausführen aufrufen und Regedit eingeben. Anschließend nacheinander auf Hkey_Local_Machine, Software, Microsoft, Windows, CurrentVersion, Policies und schließlich Ratings klicken. Danach im rechten Fenster den Eintrag Key markieren und mit [Entf] löschen. Nach einem Neustart zeigt der Internet Explorer wieder alle Webseiten.