So manche Excel-Tabelle erreicht mit der Zeit beachtliche Dimensionen. Für Excel selbst ist das kein Problem, doch der Benutzer hat die Mühe, sich in der voluminösen Tabelle zu Recht zu finden. Oft gibt es eine bestimmte Zelle, die wichtige Daten enthält, gleichzeitig aber nicht im sichtbaren Bereich platziert ist, wo die Daten eingegeben werden. Eine spezielle Art von Spickzettel kann hier weiter helfen.

Dazu die gewünschte Zelle ansteuern und mit [Strg][C] in die Zwischenablage kopieren. Das darf durchaus auch eine Zelle mit Formeln sein. Anschließend bei gedrückter [Shift]-Taste das Menü Bearbeiten auswählen. Dort die ansonsten unsichtbare Option Verknüpftes Bild einfügen auswählen. Excel fügt nun eine Grafik mit dem jeweils aktuellen Zellinhalt ins Dokument ein. Die Minigrafik lässt sich völlig frei platzieren und auch dimensionieren.