Kaum ein Tag vergeht ohne ernstzunehmende Warnungen, die auf neu bekannt gewordene Sicherheitslöcher, Viren, Würmer oder Trojaner hinweisen – und fast immer ist Microsoft Windows betroffen. Doch es naht Abhilfe: Das so genannte „Service Pack 2“ (SP2), von vielen Zeitschriften bereits ausführlich getestet und besprochen, ist ein von Microsoft kostenlos zur Verfügung gestelltes Paket mit reichlich Erweiterungen. Das Service Pack will viele Sicherheitslücken stopfen und Windows insgesamt deutlich sicherer machen.

So wird beispielsweise die serienmäßig in Windows XP eingebaute Firewall erweitert und aktiviert. Außerdem bekommt der Internet Explorer einen Popup-Filter spendiert, der vor lästiger Popup—Reklame schützt. Das neue Sicherheitscenter informiert über Updates, Firewall und VirenScanner. Insgesamt ein großer Schritt in die richtige Richtung. Das rund 270 MByte(!) große Softwarepaket kann bereits kostenlos von der Microsoft-Homepage herunter geladen werden. Allerdings handelt es sich dabei noch um einen so genannten „Release Candidate“ (RC), eine Testversion insbesondere für Entwickler.

Wichtig: Nur erfahrene Benutzer sollten die Software bereits heute laden, trotz der umfangreichen Berichterstattung derzeit in den Fachmedien. Wenn Ende Juli/Anfang August die finale Version heraus kommt, kann und sollte jeder Windows-XP-Benutzer die Erweiterung laden. Aufgrund des hohen Umfangs kommt das aber ohnehin nur für Internetbenutzer mit DSL-Leitung in Betracht. Alle anderen werden kostenlos eine CD anfordern können. Wir werden berichten.