PowerSeller sind nach Darstellung von eBay erfahrene und mustergültige Verkäufer, bei denen Käufer sicher sein können (oder: sollen), dass Transaktionen schnell und problemlos abgewickelt werden. PowerSeller zu sein ist also in gewisser Weise eine Auszeichnung. Aus diesem Grunde kann sich niemand selbst zum PowerSeller erklären. Man wird von eBay dazu gemacht.

Wer die Kriterien erfüllt, erhält vom Handelshaus eine Einladung, sich als PowerSeller zu registrieren. Wie bei Einladungen üblich kann man diese annehmen oder ablehnen. Es besteht keine Pflicht, PowerSeller zu werden. Damit Sie eine Einladung von eBay erhalten, müssen folgende Kriterien erfüllt sein:

• Mindestens 100 Bewertungen, davon mindestens 98 Prozent positiv

• Sie begleichen eBay-Gebühren per Lastschrift oder Kreditkarte.

• Sie sind seit mindestens 90 Tagen bei eBay.de, eBay.ch oder eBay.at registriert und haben Ihren Wohnsitz in Deutschland, Österreich oder der Schweiz.

• Sie müssen die eBay-Grundsätze und die Allgemeinen Geschäftsbedingungen für PowerSeller akzeptieren und einhalten.

• In den letzten drei Monaten haben Sie im Durchschnitt mindestens vier erfolgreich verkaufte Artikel und zusätzlich ein bestimmtes Mindesthandelsvolumen.

Wenn Sie diese Kriterien erfüllen, erhalten Sie automatisch von eBay eine Einladung, PowerSeller zu werden. Sie können sich dann für das Programm anmelden. Sie können so lange PowerSeller bleiben, wie Sie die Kriterien erfüllen; es ist jedoch auch möglich, dass Sie die Teilnahme am PowerSeller-Programm von sich aus beenden. Sollten Sie die eBay-Grundsätze oder die Allgemeinen Geschäftsbedingungen für PowerSeller nicht einhalten, kann eBay die Mitgliedschaft vorzeitig widerrufen. Falls Sie die Kriterien in einem Monat mal nicht erfüllen (zum Beispiel weil Sie weniger Umsatz machen als für PowerSeller erforderlich), bekommen Sie noch einen Monat Frist. Sollten Sie die Kriterien dann erneut verfehlen, endet die Mitgliedschaft automatisch.