Wer Musik legal online einkauft, bekommt vom Musikshop nicht nur die eigentliche Musikdatei zur Verfügung gestellt, sondern auch eine Lizenz. Beim Windows Media Player befindet sich die Lizenz in einer separaten Datei. Hier kann der Player nachschauen, was mit der eingekauften Musik passieren darf: Wie oft darf der Musiktitel auf CD gebrannt werden, wie oft lässt er sich auf MP3-Player kopieren oder auf anderen Rechnern abspielen.

Ein wichtiger Umstand. Denn wer nur die Musik sichert, etwa auf andere Datenträger, dabei aber die Lizenzen vergisst, kann die Musik eventuell irgendwann nicht weiter verwenden. Sollten die Lizenzen gelöscht werden, die Festplatte Schaden nehmen oder neu formatiert werden, lässt sich die gekaufte Musik auf dem Rechner nicht mehr weiter verwenden. Zwar bieten die Musikshops in der Regel die Möglichkeit, die Lizenzen zumindest sechs Monate nach dem Kauf noch mal herunter zu laden, aber wer in vielen Shops einkauft, kann sich womöglich nicht mehr erinnern, wo der konkrete Song gekauft wurde.

Hier hilft nur eins: Auch die Lizenzen regelmäßig sichern, etwa auf CD brennen. Dazu im Menü „Extras“ des Windows Media Players die Funktion „Lizenzverwaltung“ aufrufen. Hier lassen sich die aktuellen Lizenzen auf einem beliebigen Datenträger sichern. Das kann nur dringend empfohlen werden.