Wer am Diabetes erkrankt ist, muss seine Blutwerte ständig im Auge behalten. Dabei hilft ab sofort das “Diabetes Tagebuch”. Es erfasst alle anfallenden Werte – und analysiert sie auch gleich. Eine Ernährungstabelle mit 11.432 Einträgen rundet die Software als praktisches Nachschlagewerk ab.

Das “Diabetes Tagebuch” hilft dem am Diabetes Erkrankten, die eigenen Blutzuckerwerte zu erfassen und auch auszuwerten. Entwickler Franz Stampflmeier: “Das Tagebuch erlaubt es dem Anwender, eine professionelle Datenerfassung rund um den Diabetes zu betreiben. Alle wichtigen Fakten und Auswertungen sind hier per Mausklick verfügbar.”

AIQUM - Das Ernährungs- und Wellnessportal

Für jeden einzelnen Tag können beliebig viele Werte erfasst werden. Passend zu jedem Messpunkt notiert eine übersichtliche Eingabemaske das Datum und die Uhrzeit, merkt sich den Blutdruck und den Puls, erfasst das Körpergewicht und kann auch die verzehrten Broteinheiten festhalten. Der für den Diabetiker besonders wichtige HbA1c-Wert wird ebenfalls abgefragt. Zusätzlich nimmt die Maske den errechneten Blutzucker in mg/dl entgegen und kann bis zu zwei Medikationen (Insulineinheiten oder andere Medikament) erfassen.

Alle Werte werden umgehend grafisch ausgewertet und angezeigt. Die Tageswerte lassen sich aber auch in tabellarischer Form zusammenfassen und ausdrucken. Der behandelnde Arzt kann so ganz genau ablesen, wie konstant die aufgezeichneten Werte über einen längeren Beobachtungszeitraum hinweg ausfallen. Im Auswertungsbereich der Software werden die Daten kumuliert, um so auch noch den Durchschnittswert für den Blutzucker, den Blutdruck und den Puls zu errechnen. Interessant erscheint, dass sich alle Daten auch nach MS Excel exportieren und hier weiter verwenden lassen. Franz Stampflmeier: “Ab sofort kann das Programm übrigens auch Blutzuckermessgeräte direkt ansteuern und die Werte in die Ergebnistabelle übernehmen.”

Über die Tagebuch-Funktion hinaus bietet das “Diabetes Tagebuch” auch noch mehrere Zusatzmodule an. Die integrierte Ernährungstabelle orientiert sich am Bundeslebensmittelschlüssel und nennt passend zu 11.400 Lebensmitteln die Broteinheiten und Kalorien. Außerdem werden auch die dazugehörenden Vitamine, Mineralstoffe, Spurenelemente, Kohlenhydrate, Ballaststoffe, Aminosäuren und Fettsäuren aufgelistet. Franz Stampflmeier: “Zusätzlich listet das Diabetes Tagebuch 2.819 komplette Mahlzeiten, die aus über 25.000 Einzelkomponenten bestehen. So kann der Diabetiker seine Ernährung optimal anpassen.”

Ein integriertes Haushaltsbuch und eine Adressverwaltung runden das Programm ab. Das kann übrigens nicht nur beim Entwickler bestellt werden. Unter der Pharma-Zentralnummer PZN 3 625 663 lässt sich die Software auch in jeder Apotheke ordern.

Das “Diabetes Tagebuch 2.10” kostet in der Download-Version 29,95 Euro und in der CD-Fassung 35 Euro. Eine 30-Tage-Testversion lässt sich von der Homepage des Entwicklers herunterladen.

Homepage im Internet:

http://www.diabetes-programm.de

Download der Software:

www.diabetes-programm.de/download.htm