Wer ganz genau weiß, was er kaufen möchte, möchte sicher auch wissen, wo es die Ware am günstigsten gibt. Hier helfen Preisvergleicher weiter. Die kennen die aktuellen Preise mehrer Hundert, oft sogar mehrerer Tausend Onlineshops und präsentieren innerhalb von Sekunden den günstigsten Anbieter. Gute Preisvergleicher wie pricerunner.com berücksichtigen auch die Nebenkosten.

Pricerunner kennt die Preise vieler Produktkategorien und listet das Gros der deutschen Onlinehändler, so dass ein bestmöglicher Vergleich gewährleistet ist. Pricerunner ermöglicht so kostenlos und bequem, die Preise unzähliger Online-Händler zu vergleichen, aber auch traditionelle Ladengeschäfte aus unterschiedlichen Regionen Deutschlands (etwa Berlin, Hamburg, Köln und München) werden beim Preisvergleich berücksichtigt.

Wer auf der Suche nach den besten Preise im Internet ist, kann mittlerweile aus einer Vielzahl von Preissuchmaschinen wählen. Ein interessanter Newcomer ist getprice.de. Hier lassen sich die Preise bequem und schnell vergleichen – für Produkte, Waren, Dienstleistungen.

Ein relativ neuer “Player” im Bereich der Preisvergleicher ist preisvergleich.org. Das Prinzip ist dasselbe wie überall: Artikel oder Produktbezeichnung eingeben und den Suchdienst nach besten Preisen fahnden lassen. preisvergleich.org berücksichtigt auch aktuelle Preise in eBay-Shops. Der gesamte Auftritt von preisvergleich.org wirkt wie eine riesige Verkaufsfläche; wer gerne shoppt, wird sich hier wohl fühlen. Wer übersichtliche Preisvergleiche haben möchte, wird andere Anbieter bevorzugen.