Nicht alles muss immer neu gekauft werden. Bücher, CDs, Filme oder Werkzeug tauscht oder verleiht man schon mal. Innerhalb der Familie. Den Nachbarn. Den Kollegen. Aber wozu gibt es das Internet? Da kann man nach Herzenslust tauschen, borgen und verleihen – und zwar bundesweit. Tausch- und Borgbörsen stehen hoch im Kurs.

Echte Buchliebhaber geben ihre Bücher nicht so gerne her. Für alle anderen ist die erste deutsche Buchtauschbörse im Internet eine gute Adresse. Unter http://www.buchticket.de warten rtund 200.000 Bücher auf einen neuen Leser.

Eine riesige Auswahl. buchticket.de ist die wohl größte Tauschbörse für Bücher jeder Art. Ob Roman, Thriller, Sach- oder Fachbuch: Hier gibt es alles. Man kann bequem nach Autor oder Titel suchen.

Ist ein Buch im Angebot, kann man bequem Kontakt mit dem Verleiher aufnehmen. Tauschen ist gratis. Es fallen lediglich Portokosten an. Wer mitmachen will, muss aber auch selbst Bücher verleihen. Alles andere wäre auch ungerecht.

Eine tolle Idee. Quasi ein Eldorado für Leseratten, die gelesene Bücher nicht unbedingt behalten wollen. Das ist mir fünf Sterne wert.

http://www.buchticket.de / 5 Sterne

Tauchen ist eine Sache – Borgen, also Ausleihen und irgendwann Zurückbekommen, eine ganz andere. Aber auch dafür gibt es im Internet mittlerweile eine Plattform. Unter http://www.dieborger.de kann jeder kostenlos Gegenstände ver- oder ausleihen. Bundesweit.

Ob Filme, Musik, Bücher, Werkzeuge oder Spiele: Die Auswahl ist riesig. Und falls das Gewünschte noch nicht in der Datenbank ist: Kein Problem, einfach nachfragen. Vielleicht erbarmt sich jemand. Am besten aus der näheren Umgebung.

Dieborger funktioniert nach dem Prinzip: Geben und Nehmen. Jeder sollte also auch Verleihen, nicht nur Ausleihen. Ein Punktekonto wacht darüber, dass das Verhältnis einigermaßen ausgeglichen ist.

Klasse Idee. Die Bedienung könnte aber noch etwas verbessert werden. Darum vier Sterne von mir.

http://www.dieborger.de / 4 Sterne

Wer sich von seinen Sachen zwar trennen will, aber sie dann doch lieber verkaufen möchte, wenn auch zu einem geringen Preis, sollte diesen Online-Trödelmarkt mal besuchen: Unter http://www.booklooker.de gibt es gebrauchte Bücher, Musik und Filme zu ganz kleinen Preisen.

Taschenbücher unter einem Euro? Hier kein Problem. Über sieben Millionen gebrauchte Bücher stehen hier zur Auswahl, 300.000 CDs oder 15.000 DVDs. Ein üppiges Angebot.

Wer selbst etwas anbieten möchte, kann das: Keine Auktion, keine zeitliche Befristung. Das Anbieten ist kostenlos. Wenn es allerdings zum Kauf kommt, werden Provisionen fällig. Die sind allerdings bezahlbar.

Wegen des riesigen Angebots auf jeden Fall mal einen Besuch wert. Eine hübsche Idee. Gut umgesetzt. Das ist mir fünf Sterne wert.

http://www.booklooker.de / 5 Sterne