Wer Musik in einem Onlineshop einkauft, muss wissen: Die meisten Onlineshops unterstützen nur ganz bestimmte MP3-Player. Kein Onlineshop kommt mit allen Playern klar. Apples Onlineshop ITunes zum Beispiel kann nur den iPod mit Musik bestücken. Hintergrund: Online eingekaufte Musik ist mit einem “Digital Right Management” (DRM) versehen, einem digitalen Kopierschutz, der unkontrolliertes Kopieren der Musik verhindern soll. Deshalb wird online eingekaufte Musik auch nicht im MP3-Format ausgeliefert, da gibt es keinen Kopierschutz, sondern in Spezialformaten wie WMA (Windows Media Audio) oder Apples AAC (Advanced Audio Coding).

Jeder Onlineshop präsentiert deshalb auf Wunsch eine Liste mit den jeweils unterstützten Playern. Gehört der eigene Player nicht dazu, ist ein Umweg nötig, um eingekaufte Musik auf den MP3-Player zu übertragen. Direkt aus den Menüs heraus ist das nicht möglich. Stattdessen muss die Musik erst auf CD gebrannt werden. Danach die gebrannte CD ins Laufwerk legen und die darauf enthaltene Musik importieren, wahlweise ins MP3-Format. Bei diesem Vorgang geht der Kopierschutz verloren – legal. Eine auf diese Weise importierte Datei ist nicht mehr blockiert und lässt sich problemlos auf jeden Player übertragen.