Der in der Regel bestens informierte Onlinedienst cnet berichtet, dass Google mit einem großen Hollywoodstudio in Verhandlungen steht. Ziel der Gespräche: Komplette Kinofilme bei Youtube online zu stellen.Offensichtlich wird schon seit Monaten darüber verhandelt, wie das konkret aussehen könnte. Da Youtube zum Google-Imperium gehört und Google in erster Linie ein Vermarkter von Onlinereklame ist, sollen die Kinofilme wohl mit Anzeigen und Reklame angereichtert werden. Denkbar wäre das jedenfalls durchaus, auch im Videofenster selbst. Google schaltet immer mehr Onlinewerbung auf den Youtube-Seiten.

Die Hollywoodstudios haben keine Wahl, sie müssen handeln. Bekanntlich sind viele Kinofilme heute eher im Internet als im Kino zu sehen. Natürlich illegal, aber die ungezählten Schlappen der Musikindustrie in der Vergangenheit haben gezeigt, dass es wenig Sinn macht, nur das Unerlaubte zu bekämpfen, ohne sich Gedanken um legale, akzeptable Alternativen zu machen. Es kann keinen Zweifel geben, dass Kinofilme früher oder später auch online angeboten werden.

Kinofilme auf Youtube anzubieten, wäre natürlich ein besonders krasser Schritt, da Youtube Inhalte kostenlos anbietet. Und bestimmt wird es dort nicht gleich die akuellen Blockbuster geben, vielleicht aber ältere Filme. Doch wer die Bildqualität von Youtube kennt, der weiß auch: Ein besonders „scharfes“ Seherlebnis wird das wohl nicht werden. 😉

Aber spannend ist diese Entwicklung auf jeden Fall. Wenn sich erst mal ein Hollywoodstudio bereit erklärt, da mitzumachen, also Filme kostenlos online zu stellen, ist das ein Dammbruch.