Word speichert Textdokumente normalerweise im Word-Format. Andere Programme kommen damit manchmal nicht klar – deshalb gibt es mitunter die Notwendigkeit, ein Dokument in einem anderen Format zu speichern, etwa als HTML-Datei. Bei einer einzelnen Datei kein Problem: In Word das gewünschte Dokument laden. Danach die Funktion “Speichern unter” im Menü “Datei” auswählen und das gewünschte Format angeben. Wer mehrere Dokumente konvertieren muss, braucht bei dieser Methode allerdings viel Zeit und Geduld.

Deshalb bietet Word die Möglichkeit, mehrere Dokumente quasi “in einem Schwung” zu konvertieren. Dabei ist ein praktischer Assistent behilflich, den nur wenige Benutzer kennen. Es empfiehlt sich, die zu konvertierenden Dokumente zuerst in ein neues Verzeichnis zu kopieren. Dann unter Office XP/2003 im Menü “Datei” die Funktion “Neu” auswählen und danach die Option “Allgemeine Vorlagen” (Word XP) bzw. “Auf meinem Computer” (Word 2003). Im Register “Sonstige Dokumente” nun den “Stapelkonversions-Assistenten” aufrufen. Hier lassen sich nun die nötigen Einstellungen vornehmen, welches Dateiformat am Ende herauskommen und wo der Assistent die konvertierten Dokumente speichern soll.